volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Drei Punkte sind Pflicht!

Bundesligen: Drei Punkte sind Pflicht!

14.03.2019 • Bundesligen • Autor: HYPO TIROL AlpenVolleys 353 Ansichten

Am kommenden Samstag (18 Uhr) empfangen die HYPO TIROL AlpenVolleys SWD powervolleys aus Düren. Der Tabellenfünfte aus Nordrhein-Westfalen ist ein Gegner, an den sich die AlpenVolleys nicht so gerne erinnern. Das Spiel am Rande der Eifel konnten die AlpenVolleys zwar mit 1:3 gewinnen, aber die powervolleys waren im Deutschen Pokal der Sargnagel der Gastgeber. Die Niederlage im Cup bedeutete für die AlpenVolleys das Aus im Achtelfinale. Keine leichte Aufgabe also für Stefan Chrtiansky und sein Team.

Nach der bitteren Niederlage vor heimischem Publikum in der Olympiahalle am vergangenen Wochenende gegen die United Volleys Frankfurt stehen die Zeichen auf Wiedergutmachung. Durch das 2:3 und dem klaren 3:0 Sieg des VfB Friedrichshafen rutschten die AlpenVolleys, die seit November 2018 die Tabelle anführten, auf den zweiten Platz ab und sind jetzt nur noch zwei Punkte vor dem Meister aus Berlin. Ein Punkteverlust währe ein herber Rückschlag im Kampf um Platz zwei.

Die Truppe von Headcoach Stefan Chrtiansky möchte unbedingt den zweiten Platz behalten und sich somit das Heimrecht für ein anstehendes Halbfinale sichern. Zwar muss der VfB Friedrichshafen in der letzten Runde noch nach Lüneburg zur SVG, aber wer die Startruppe von Vital Heynen kennt, weiß, dass Friedrichshafen alles daran setzten wird die Tabellenführung nicht mehr abzugeben.
Die Spieler der AlpenVolleys wissen worauf es ankommt. „Wir dürfen nicht auf die Punkte schauen“, so Außenangreifer Hugo de Leon. „Wir müssen unsere Leistung abrufen und konzentriert arbeiten.“
Auf Hugo de Leon wird es wieder ankommen. Wenn der Brasilianer seine Leistung konstant abrufen kann und sein druckvolles Service durchbringt, sollten die powervolleys keine Hürde sein.
Die AlpenVolleys hoffen wieder auf eine großartige Kulisse in der Olympiaworld. Trotz der Niederlage gegen Frankfurt war die Stimmung gegen Frankfurt fantastisch. Großen Anteil daran hatte die Studentenaktion. Eine Karte kaufen, die zweite kostenlos und für jedes Studententicket noch ein Freibier - das füllte die Halle. Deshalb hat man sich dazu entschieden diese Aktion neuerlich anzubieten und auch für die restlichen Spiele der Saison in der Olympiaworld aufrecht zu erhalten.

Die Spieler dürfen sich also wieder auf eine tolle Atmosphäre am Samstag freuen. Das Spiel beginnt um 18.00 Uhr, die Tore öffnen um 17.00 Uhr. Um lange Wartezeiten an der Abendkasse zu vermeiden, empfiehlt es sich rechtzeitig da zu sein!
Egal wie es kommt. Das Heimrecht im Viertelfinale ist so oder so sicher. Auch wenn die AlpenVolleys auf Platz drei zurückrutschen würden. Spieltermin ist somit Samstag, der 30. März 2019, in der Olympiahalle. Dann geht es ans Eingemachte.

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner