sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VCW auf Punktejagd in Aachen

Bundesligen: VCW auf Punktejagd in Aachen

07.03.2019 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 364 Ansichten

Der VC Wiesbaden möchte seine Punktejagd in der Volleyball Bundesliga im Kampf um die Playoffs fortsetzen. Dafür reist der hessische Erstligist am Samstag zu Ligakonkurrent Ladies in Black Aachen. Anpfiff der Partie, die auf sporttotal.tv übertragen wird, ist um 18 Uhr.

VCW auf Punktejagd in Aachen - Foto: Detlef Gottwald

Tanja Großer reißt angriffslustig nach Aachen (Foto: Detlef Gottwald)

Die Bedingungen bei den Ladies in Black sind schon besondere, denn die Aachenerinnen spielen mit einer Ausnahmegenehmigung in einer dunkleren und auch viel niedrigeren Arena, als die Liga allgemein vorschreibt. Das Team von Chef-Trainer Dirk Groß wird dies jedoch nicht sonderlich überraschen, denn der VCW absolvierte in der Saisonvorbereitung bereits ein Testspiel vor Ort. Entscheidender sei, so Groß, jedoch etwas anderes: „Aachen ist eine sehr starke Mannschaft. Sie ist sehr gut aufgestellt. Auch wenn wir gerade etwas Auftrieb haben, die Ladies in Black sind schon eine Hausnummer“, zollt der Diplom-Trainer Respekt.

Das belegt auch ein Blick in die Auswärtsstatistik. Der letzte Auswärtssieg der Hessinnen in einem Hauptrundenspiel in Aachen datiert vom 24. April 2010. „Irgendwann haben Serien aber auch mal ein Ende und das wollen wir am Samstag versuchen“, gibt sich Groß kämpferisch, schiebt jedoch nach: „Wir denken auf unserem Weg in die Playoffs in kleinen Schritten und würden uns auch über einen Punkt freuen.“ Ob auch Außenangreiferin Karolína Bednářová bei der Punktejagd wieder mithelfen kann, steht allerdings noch nicht fest. Nach einer Angina in der vergangenen Woche ist ihr Einsatz am Samstag ungewiss.

Die Ladies in Black hatten zuletzt ebenfalls mit Krankheit und Ausfällen in ihren Reihen zu kämpfen. Deshalb gingen ihre letzten drei Ligapartien allesamt verloren. Doch jetzt hat sich die Mannschaft von Trainerin Saskia van Hintum wieder berappelt und wird vermutlich vollständig besetzt gegen die Wiesbadenerinnen antreten können. Topscorerin beim aktuellen Tabellenfünften der Volleyball Bundesliga ist die Niederländerin Marrit Jasper. Die Außenangreiferin erzielte in der laufenden Saison 175 Zähler.

Für den VCW wird es am Samstagabend in der lautstarken Aachener Halle an der Neuköllner Straße vor allem darauf ankommen, direkt ins Spiel zu finden und sich nicht, wie zuletzt in Münster, einen längeren Anlauf zu leisten. Dann gelte nur noch „Volle Pulle, Vollgas“, wie Dirk Groß bemerkt. Dann wäre für die derzeit auf Platz acht gesetzten Wiesbadenerinnen etwas drin. Auch, wenn die Hallenbedingungen bei den Ladies in Black besonders sind.

Die Partie zwischen Aachen und Wiesbaden wird am Samstagabend um 18 Uhr angepfiffen und ist live im Online-Stream von sporttotal.tv zu sehen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner