sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Gegen den Meister zählt jeder Punkt

Bundesligen: Gegen den Meister zählt jeder Punkt

19.02.2019 • Bundesligen • Autor: HYPO TIROL AlpenVolleys 375 Ansichten

Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching treffen am kommenden Mittwoch, den 20. Februar 2019, um 19:30 Uhr in der Max-Schmeling-Halle in der Bundeshauptstadt auf den amtierenden Meister. Die Berlin Recycling Volleys sind momentan nicht auf dem Tabellenplatz, auf dem sie aufgrund ihres Kaders hingehören. Es wird das erste Kräftemessen kurz vor dem Start der Playoff-Phase.

Beim ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison der Olympiahalle in Innsbruck wurde der Meister regelrecht vorgeführt. 3:0 hieß es am Ende der Begegnung (25:19 25:22 25:16). Es war damals der erste Erfolg gegen einen der „drei Großen“ für die AlpenVolleys. Mann des Spiels war damals der Russe Kirill Klets, der immer besser in Fahrt kommt. Im ersten Satz in Innsbruck hatten die AlpenVolleys noch viel zu viel Respekt vor dem Meister. Die Mannen von Headcoach Stefan Chrtiansky mussten mit einem Rückstand in beide technischen Auszeiten. Dann lief aber das Uhrwerk und sie holten sich den Satz dann doch deutlich mit satten 6 Punkten Vorsprung.

Das erste Mal im heurigen Jahr erwartet die AlpenVolleys nicht nur der Volleyballtempel mit knapp 7000 Zuschauern, sondern auch einer der besten Spieler der Welt, Sergei Grankin. Der erst kürzlich verpflichtete Russe ist das neue Herzstück der Berliner Mannschaft. In der Champions League leider nicht spielberechtigt, da er bereits für seinen alten Club Dynamo Moskau im Kader war, aber in der Liga fügt er sich immer besser in das Mannschaftsgefüge ein. Der 34-Jährige hat bereits bei allen Großereignissen Medaillen abgeräumt und wurde dabei insgesamt sechs Mal als bester Zuspieler ausgezeichnet.

Mit ihm haben die Berliner wieder an Stärke gewonnen. Es wird also ganz schwer für den aktuellen Tabellenführer, die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching, in der Max-Schmeling-Halle zu bestehen.

Nach dem Derbysieg am vergangenen Sonntag in der ausverkauften BAYERNWERK Sportarena gegen die WWK Volleys Herrsching ist die Mannschaft von Headcoach Stefan Chrtiansky aber voll motiviert: „Wir fahren nach Berlin um drei Punkte zu holen“, so der Headcoach. Was es dann schlussendlich wird, wird man sehen. Einige Fans aus Innsbruck haben sich extra Urlaub genommen um in die Bundeshauptstadt zu reisen, und die wollen ihre Mannschaft siegen sehen.

Aber auch ein Punktegewinn würde den AlpenVolleys im Kampf um den besten Playoff-Platz helfen.

Eine Aussage, die zu einem Spitzenreiter einfach dazugehört. Der Volleyball-Leckerbissen wird natürlich wieder auf sporttotal.tv live übertragen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner