sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Aachen versus Suhl zum Dritten

Bundesligen: Aachen versus Suhl zum Dritten

09.02.2019 • Bundesligen • Autor: Ladies in Black Aachen\\ Olaf Lindner 398 Ansichten

Am bevorstehenden Samstag um 19:30 Uhr messen sich die Ladies in Black Aachen zum dritten Mal in dieser Saison mit den Damen des VfB Suhl Lotto Thüringen. Es ist gewissermaßen ein Entscheidungsspiel. Beide Male zuvor trennte man sich erst nach einem spannenden Tiebreak. Das Pokalspiel gewannen die Aachenerinnen 3:2. Nur eine Woche darauf mußte man sich 2:3 im Ligahinspiel den Suhlerinnen beugen.

Aachen versus Suhl zum Dritten - Ladies in Black Aachen\\ Andreas Steindl

Ladies in Black Aachen\\ Andreas Steindl

Jeweils gewonnen hatte das Team mit der etwas größeren Aggressivität und Konsequenz in den Aktionen. Das verspricht Spannung für die kommende Partie. Denn während man in Suhl auf das supportstarke Heimpublikum als verstärkenden Faktor setzt, haben die Ladies in Black zuletzt an Spielstärke zugelegt. Erinnert sei hier auch an die Vorsaison. Beide Male schlug Aachen in der vorangegangenen Spielzeit den VfB deutlich mit 3:0.

Eine Motivationsverstärkung ergibt sich für beide Mannschaften aus der Tabellenposition. Aachen kann die Punkte gut gebrauchen, um sich den als Ausgangsposition für die Playoffs interessanten vierten Platz offen zu halten. In Suhl schaut man auf den möglichst großen Abstand zum VC Wiesbaden, der natürlich versuchen will, den Platz 8 und somit die Teilnahme an den Playoffs überhaupt zu erobern. Gleichzeitig könnte man derzeit mit einem Sieg bis auf einen Zähler an die Ladies in Black heran und auf Platz 6 rücken.

Generell haben die Spiele in der Wolfsgrube aus Aachener Sicht immer einen besonderen Charakter. Die Fans sind untereinander befreundet und genießen diese Höhepunkte gemeinsam. Auch diesmal wieder haben sich einige Mitfahrer angekündigt, die die Ladies live unterstützen werden.

Die Wolfsgrube wurde übrigens renoviert und den Ligabedingungen angepaßt. Deswegen mußte man im vergangenen Jahr auf eine andere Spielstätte in Meiningen ausweichen und ist nun gewissermaßen wieder nach Hause zurückgekehrt.

Keine Rückkehr aber ein Wiedersehen gibt es für Marrit Jasper und Krista DeGeest in Suhl, die beide beim VfB Suhl Lotto Thüringen gespielt haben und dort allen noch in guter Erinnerung sind.

Wer sich die stimmungsvolle Atmosphäre bei den Wölfen nicht vor Ort gönnen kann, hat die Möglichkeit, auf den bekannten Livestream von Sporttotal.tv zurückzugreifen oder sich mit Hilfe des VBL-Livetickers auf dem Laufenden zu halten.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner