volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Drei Auswärtsspiele in fünf Tagen: VCW startet in Suhl

Bundesligen: Drei Auswärtsspiele in fünf Tagen: VCW startet in Suhl

16.01.2019 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 470 Ansichten

Das Erstliga-Team des VC Wiesbaden startet am morgigen Mittwoch in eine Serie von drei Auswärtsspielen in fünf Tagen. Zum Auftakt tritt der VCW beim Tabellennachbarn VfB Suhl Lotto Thüringen an. Anpfiff der Partie am Mittwochabend ist um 19 Uhr.

Drei Auswärtsspiele in fünf Tagen: VCW startet in Suhl - Foto: Detlef Gottwald

Der VCW geht mit Sieg im Rücken in die Auswärtswoche (Foto: Detlef Gottwald)

Dann soll der am vergangenen Sonntag mit einem 3:0-Erfolg gegen VCO Berlin gelegte Grundstein für eine Punkte-Aufholjagd in der Volleyball Bundesliga weiter ausgebaut werden. „Nach einer längeren Phase mal wieder ein Spiel zu gewinnen, war sehr wichtig. Darüber sind wir sehr happy. Das ist ein guter Start in die vor uns liegenden Tage“, fasst VCW-Chef-Trainer Dirk Groß zusammen. Der VC Wiesbaden hatte sich in den letzten Wochen intensiv auf die Rallye mit mehreren Spielen am Stück vorbereitet. So sei der kurze Abstand zwischen den Partien für seine Spielerinnen auch kein Problem, wie Groß berichtet. Gegen Suhl gelte es nun, dort weiter zu machen, wo man am Sonntag begonnen habe.

Während Wiesbadens Erstliga-Volleyballerinnen aktuell den achten Tabellenplatz innehaben, rangiert der kommende Gegner einen Rang darunter. Ein Punkt im Tableau trennt die beiden Kontrahenten im Kampf um den begehrten achten Playoff-Platz. Diagonalangreiferin Tereza Patockova zählt bei den Wölfen zu den gefährlichsten Spielerinnen. Und auch sonst sieht VCW-Coach Groß Stärken beim VfB: „Die Mannschaft ist auf allen Positionen gut besetzt, und sie hat den Heimvorteil. Wir nehmen unseren Gegner sehr ernst. Ich denke, das gibt ein Kopf-an-Kopf-Rennen.“

Am Donnerstag reisen die Hessinnen aus Thüringen dann direkt in die Bundeshauptstadt weiter und legen in Schönebeck an der Elbe noch einen Zwischenstopp ein. Dort trainieren Tanja Großer & Co. vor Publikum und bereiten sich auf den Freitagsgegner VCO Berlin vor. Am Sonntagnachmittag bildet die Partie beim SC Potsdam dann den Abschluss der Auswärtsserie. Nach drei Spielen in fünf Tagen möchte der VC Wiesbaden mit möglichst vielen Zählern im Gepäck nach Hause zurückkehren. „Es liegt in unserer Hand, aus unserem Potenzial etwas zu machen. Wir haben dafür gute Karten, und ich bin sehr optimistisch, dass uns das gelingen wird“, so Groß abschließend.

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner