sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Aachen empfängt Suhl – Teil 1

DVV-Pokal: Aachen empfängt Suhl – Teil 1

23.11.2018 • DVV-Pokal • Autor: Dieter Osterländer 301 Ansichten

Aachen. Am Samstag, 24. 11., 18:00 Uhr begegnen sich die Ladies in Black Aachen und der VfB Suhl Lotto Thüringen zum ersten Mal überhaupt zum direkten Vergleich im DVV Pokal! Und das verspricht Hochstimmung!

Aachen empfängt Suhl – Teil 1 - Foto: Ladies in Black Aachen

Foto: Ladies in Black Aachen

Aachen darf mit dem Saisonstart trotz der zuletzt deutlichen Niederlage gegen den Dresdener SC hoch zufrieden sein. Der klare 3:0 Sieg in Erfurt und der beachtliche Start in der Spitzenbegegnung beim Deutschen Meister SSC Palmberg Schwerin sind vorzeigbare Ergebnisse. In Suhl konnte zuletzt und überraschend übrigens Schwarz-Weiss-Erfurt seinerseits einen klaren 3:0 Auswärtssieg erspielen. Unter diesem Gesichtspunkt wird der Pokalfight sehr interessant, indem es bekanntlich einzig und allein darum geht, weiter zu kommen.

Dafür sieht man in Aachen durchaus eine gute Chance! Das Halbfinale im DVV Pokal wieder zu erreichen, wäre ein früher Meilenstein für ein hungriges, hochmotiviertes Team und auch für die Fans. Das Halbfinale wird übrigens noch in diesem Jahr gespielt. Dafür ist der 12. Dezember vorgeplant.

Die besonderen Regeln für Pokalpartien gelten auch für den Ticketverkauf. Für Besitzer der Dauerkarte Plus lohnt sich die Investition nun besonders, enthält sie doch auch das Ticket für diese spannende Begegnung. Für alle anderen heißt es, schnell entscheiden. Im LiB Ticketshop sind für das Pokalspiel noch Sitz- und Stehplätze verfügbar. Auch die Vorverkaufsstellen des Medienhauses Aachen halten noch Tickets bereit.

Für den Gast aus Thüringen ist das Los aus finanzieller und organisatorischer Sicht eine harte Nuss, weil direkt am darauffolgenden Wochenende an gleicher Stelle um Punkte in der Ligasaison gerungen wird. Auch in Aachen kennt man die Belastung bei Pokalauswärtsspielen zur Genüge. Und obendrein gilt das natürlich auch für die Heimspiele, die ab dem Halbfinale bekanntlich nicht in der heimischen Turnhalle stattfinden dürfen. Hier freut man sich dementsprechend über dieses Viertelfinallos.

Aber auch abseits von der Hallenthematik sind Aufeinandertreffen beider Mannschaften sowohl im Aachener „Hexenkessel“ als auch in der Suhler „Wolfsgrube“ stets etwas Besonderes. Wenn man in Aachen über lange Jahre so etwas wie einen „Angstgegner“ hatte, dann gehört der VfB Suhl sicherlich zum Kandidatenkreis und man hatte einige Zeit regelmäßig das Nachsehen. Die Bilanz hat sich erst in jüngster Vergangenheit jedoch aus Aachener Sicht deutlich gebessert. Wie sieht die Fortsetzung aus?

Die Halle öffnet wie gewohnt um 16:30 Uhr ihre Pforten und dort wird, wenn noch Tickets verfügbar sind, auch die Abendkasse besetzt sein.

Auch die Pokalspiele werden live auf Sporttotal.TV übertragen und wie immer kann man bei Bedarf im Live-Ticker die Ergebnisse mitverfolgen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner