sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Besondere Woche für NawaRo Libero Sophie Dreblow

Bundesligen: Besondere Woche für NawaRo Libero Sophie Dreblow

15.11.2018 • Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 324 Ansichten

Nach zwei erfolgreichen Auswärtsspielen steht am Samstag, 19.30 Uhr das zweite Heimspiel für den Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing an. Es wird ein ganz besonderes für Straubinger junge Libera Sophie Dreblow. Schließlich geht es gegen den SC Potsdam, den Verein indem sie als Volleyballerin groß geworden ist.

Besondere Woche für NawaRo Libero Sophie Dreblow - Foto: Schindler

NawaRo-Libera Sophie Dreblow (oranges Trikot) ist voller Vorfreude auf das Duell gegen ihr Ex-Club SC Potsdam (Foto: Schindler)

„Ich freue mich riesig auf das Spiel“, erklärte sie im Vorfeld. „Gegen den Verein zu spielen, in dem ich fünf Jahre in der 1. Liga und zudem sieben Jahre in der Jugend gespielt habe ist eine besondere Situation“, erklärt Dreblow. Auch wenn Potsdam in der Partie in der turmair Volleyballarena der große Favorit ist, sieht die sympathische Libera ihr Team nicht ohne Chance. „Wir sind zu Hause mit unseren Fans im Rücken ein starkes Team, bei dem es für jeden Gegner schwer ist zu spielen, egal wie gerade der Punktestand ist“, verspricht sie den Fans wieder einen bedingungslosen Fight um jeden einzelnen Punkt im Spiel.

Aller Voraussicht nach kann Straubings Coach Benedikt Frank gegen den SCP wieder auf alle seine Spielerinnen zurückgreifen. „Die werden wir auch benötigen, um gegen sie zu bestehen.“ Vor allem am Netz sieht der Coach eine Überlegenheit der Gäste, die sieben Spielerinnen im Kader haben, die 1,85m oder größer sind. Darunter unter anderem die serbische Diagonalangreiferin Marta Drpa, die in den drei Pflichtspielen des SCP bislang jeweils zum MVP gekürt wurde. Die Serbin ist derzeit die Viertbeste Angreiferin der Liga. Bei der 2:3 Niederlage gegen Wiesbaden erreichte sie allein 22 Punkte, davon 10 direkte Blockpunkte. Auch den VCO Berlin sind die Werte mit 21 Punkte, davon 9 Blockpunkten beeindruckend, zumal die Partie mit 3:0 für den SCP endete.

Man darf gespannt sein, ob NawaRo diese Ausnahmespielerin den Griff bekommt. „Ganz ausschalten kann man so jemanden nicht“, erklärt Frank. „Aber unser Ziel muss es sein den Angriffsfluss von Potsdam im Keim zu ersticken.“ Ein Schlüssel dafür sind, konstant mit hohem Risiko servierte Aufschläge. „Wir müssen die Zuspielerin in Bewegung bekommen, dann haben wir auch gegen den SCP eine Chance und diese wollen wir nutzen“, gibt sich Frank zuversichtlich, dass sein Team gegen Potsdam eine gute Rolle spielen kann. NawaRo hat gute Erinnerungen an den SCP. In der Geschichte trafen die Teams bereits zweimal aufeinander. In der Saison 2015/16 konnte der damalige Aufsteiger NawaRo mit 3:1 gewinnen und im vergangenen Jahr trotzte der Zweitligist NawaRo Straubing dem Erstligisten Potsdam im Achtelfinale unter dem Jubel der Fans einen Satz ab.



Damit wäre Coach Benedikt Frank am Samstagabend nicht zufrieden. „Wir werden alles daransetzen, den ersten Sieg der Saison einzufahren, auch wenn es sehr schwer werden wird“, so Frank. „Sollten wir am Ende eine Top-Leistung abrufen und Potsdam trotzdem besser sein, dann wäre das aber auch in Ordnung“, so Frank. „Aber natürlich werden wir alles daran setzen uns zu belohnen und wollen unseren Fans einen Heimsieg schenken.“ Das wäre auch ganz im Sinne von Sophie Dreblow: „Ein Sieg in der Liga wäre für die Tabelle optimal“, so die aus Potsdam stammende Libera. Und sollte das in der Liga nicht klappen, dann hätte NawaRo eine Woche später in Potsdam die einmalige Chance ins Pokal-Halbfinale einzuziehen. „Ein Sieg im Pokal wäre natürlich ein Traum“, erklärt Dreblow. Doch vor der Kür im Pokal folgt am Samstag erst einmal die Pflicht in der Liga. Dabei setzen Straubings Spielerinnen wieder auf die Unterstützung der Fans.



Auf diese wartet ein exklusives Pausenspektakel. Denn in der 10-Minuten Pause wird NawaRo Neu-Partner, der Agnes-Bernauer-Festspielverein präsentiert eine exklusive Preview auf die Agnes Bernauer Festspiele 2019. Zudem gibt es für die Fans die Möglichkeit im Foyer der turmair Volleyballarena Informationen zu den Festspielen 2019 einzuholen und auch Tickets zu erwerben. Nach dem Spiel wird das Straubinger Herzogspaar dann nicht nur die MVP’s der Partie küren, sondern auch drei attraktive Preise verlosen. Als Hauptpreis winken zwei Eintrittskarten der Kategorie 1 inklusive Genusskarte für das Dinner-Spezial im Klarl. Der 2. Preis sind drei Tickets der Kategorie 1 und der dritte Preis sind zwei Tickets der Kategorie 2.

Tickets für das Heimspiel von NawaRo gibt es noch an den lokalen Vorverkaufsstellen, im Internet und auch an der Abendkasse. Diese öffnet ab 18.30 Uhr mit Beginn des Halleneinlasses. Spielbeginn ist traditionell um 19.30 Uhr.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner