sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
proWIN Volleys treten am Sonntag beim Tabellenletzten SV Lohhof an

Bundesligen: proWIN Volleys treten am Sonntag beim Tabellenletzten SV Lohhof an

11.10.2018 • Bundesligen • Autor: Steven Weber 343 Ansichten

Die Reise zum kommenden Auswärtsspiel in der 2. Bundesliga führt die proWIN Volleys TV Holz in die Nähe von München. Nur rund 20 Kilometer nördlich der bayerischen Hauptstadt liegt das kleine Örtchen Lohhof. In der Sporthalle der FOS/BOS Unterschleißheim treffen die Volleys am Sonntag um 16:00 Uhr auf den ortsansässigen SV Lohhof. Der Verein gehört seit mehreren Dekaden zur absoluten Volleyball-Spitze in Deutschland und kann, damals auch als Bayern Lohhof bekannt, unter anderem auf sechs Deutsche Meistertitel zwischen den Jahren 1982 und 1988 zurückblicken.

proWIN Volleys treten am Sonntag beim Tabellenletzten SV Lohhof an - Foto: Georg Kunz

Vorfreude auf den SV Lohhof. ProWIN Volleys brennen auf die kommende Auswärtsaufgabe. (Foto: Georg Kunz)

Seit der Saison 2010/2011 spielt der SV wieder ununterbrochen in der zweiten Liga. Dort belegt er nach einem glücklosen Saisonstart mit zwei Niederlagen und einem Sieg in drei Auswärtsspielen (0:3 gegen den VC Printus Offenburg, 3:2 gegen den VC Neuwied 77, 0:3 gegen den VC Wiesbaden 2) den letzten Platz. „Lohhof ist Letzter, ja, aber nach drei bzw. vier Spieltagen sollte man das absolut nicht überbewerten. Ich kenne die Mannschaft von vor zwei bis drei Jahren in der zweiten Liga, aber sie hat sich genau wie wir auch verändert“, meint Volleys-Außenangreiferin Denise Linz über den bevorstehenden Gegner. „Was wir bisher an Videos gesehen haben zeigt uns, dass die Mannschaft absolut nicht zu unterschätzen ist. Sie unterlag 3:0 dem VC Wiesbaden 2, alle Sätze waren aber mehr als knapp“, sagt sie mit der Gewissheit, dass die Mannschaft des SV Lohhof in ihrem ersten Auftritt vor dem eigenen Publikum umso motivierter sein wird, die rote Laterne der 2. Bundesliga abzugeben. Mit einem Sieg könnte der SV bis auf einen Punkt an die sechstplatzierten proWIN Volleys heranrücken. Durch einen Erfolg könnten die Volleys bis auf den dritten Platz klettern und den Abstand zu den Roten Raben Vilsbiburg 2 auf einen Punkt verringern.

„Unsere bisherigen Ergebnisse haben mir bisher gezeigt, dass, sollten wir es schaffen uns auf unser Spiel zu fokussieren und unsere Stärken auszuspielen, gegen jede andere Mannschaft was drin ist. Und dann zählt nur noch der Kampfgeist“, fordert Linz daher von ihren Mitspielerinnen. „Außerdem, seit ich mich erinnere haben wir kein Spiel gegen Lohhof gewonnen. Also wird es mal langsam Zeit für uns. Wir sind alle fit und brennen darauf dahin zu fahren.“

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner