sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
YoungStars kommen ohne Punkte zurück

2. Bundesligen: YoungStars kommen ohne Punkte zurück

22.04.2018 • 2. Bundesligen • Autor: Gunthild Schulte-Hoppe 305 Ansichten

Friedrichshafen – Die Volley YoungStars haben die Saison 2017/18 mit zwei Auswärtsniederlagen beendet. Sowohl bei TV/DJK Hammelburg am Freitag als auch beim Volleyball-Internat am Samstag unterlagen sie in drei Sätzen.

Nach seiner Schulterverletzung vor sechs Wochen musste Libero Johann Reusch ebenso pausieren, wie sein Ersatzmann Johannes Lelle den es am vergangenen Wochenende erwischt hatte. Eine auf diese Weise geschwächte Annahme, gepaart mit niedriger Hallenhöhe war einer der Gründe, warum es die YoungStars in Hammelburg schwer hatten. Auf der anderen Netzseite spielte eine Hammelburger Mannschaft, die hoch motiviert war, ihrem Trainer Tardo Karlovic zum Abschied einen Sieg zu schenken. Die Häfler hatten mit 0:3 (13:25, 16:25, 11:25) das Nachsehen. Als bester Häfler Spieler wurde Zuspieler Tobias Hosch ausgezeichnet.
Am Samstag lenkten Adrian Pfleghar und Co-Trainer Adrian Mack die beiden Kleinbusse ins gut 100 Kilometer entfernte Frankfurt, wo beim Volleyballinternat das letzte Saisonspiel anstand. Die Zuschauer sahen ein insgesamt abwechslungsreiches Spiel von beiden Seiten, das durch einige lange Ballwechsel geprägt war. „Wir haben meistens am Ende einen Fehler zu viel gehabt“, kommentierte Pfleghar das Zustandekommen der 0:3-Niederlage (18:25, 23:25, 21:25). In seinem letzten YoungStars-Spiel durfte sich Kapitän Max von Berg über die MVP-Medaille freuen.
Nette Geste am Rande: Vor dem Spiel ehrte der Frankfurter Stützpunktleiter die U18-Europameister im Internatsteam und schloss dabei auch YoungStar Tobias Hosch ein. Den 17-jährigen Zuspieler nahm Trainer Pfleghar auch als Beispiel für die trotz Niederlagen erfolgreiche Saison. „Wir gucken wie immer auf die individuelle Entwicklung unserer Spieler. Am herausragenden Beispiel von Tobias dürfen wir uns in der Arbeit bestätigt fühlen. Aber auch andere Spieler haben zum Teil große Schritte gemacht.“ Bei den Spielern, die den Stützpunkt verlassen – Nicolas Hornikal, Alexander Spintzyk, Johannes Lelle und Kapitän Max von Berg sind dem YoungStars-Alter entwachsen – komme es jetzt darauf, dass sie in einem Verein unterkommen, in dem sie sich weiterentwickeln können.

Für die jüngeren Spieler gibt es keine Pause. Markus Hieber, Onno Möller. Marco Frohberg sowie Jannik Brentel und Michael Haug aus der Trainingsgruppe fahren zum Bundesfinale von „Jugend trainiert“ nach Berlin. Tobi Hosch soll sich auf die Schule konzentrieren. Am 5./6. Mai steht für Markus Hieber, Onno Möller. Marco Frohberg – sie spielen in der Jugend für den TV Rottenburg – die Deutsche U18-Meisterschaft an. Ende Mai will die Baden-Württemberg-Auswahl in Wiesbaden den Bundespokal holen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner