sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Halbfinalteilnahme für die Ladies in Black frühzeitig gesichert

Bundesligen: Halbfinalteilnahme für die Ladies in Black frühzeitig gesichert

22.03.2018 • Bundesligen • Autor: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner 982 Ansichten

Mit 3:0 (25:21,21,23) gewinnen die Ladies in Black Aachen auch ihre Heimbegegnung im großartigen Maaseik gegen die Volleyballerinnen vom VC Wiesbaden und sichern sich damit frühzeitig das Weiterkommen in die Playoff-Halbfinal-Serie.

Halbfinalteilnahme für die Ladies in Black frühzeitig gesichert - Foto: Ladies in Black Aachen\\ Fotograf-Aachen.de

Foto: Ladies in Black Aachen\\ Fotograf-Aachen.de

Mehr als 1.300 Zuschauer waren ins belgische Maaseik gekommen, um die Aachenerinnen zu unterstützen, denn die heimische Turnhalle erfüllt einige Auflagen für Playoffs und Fernseh-Übertragungen nicht.

Die Fans der Aachenerinnen wurden mit einer sensationellen Stimmung und vollem Einsatz auf dem Feld reichlich belohnt.

Der Start verlief noch etwas verhalten. Die Spielerinnen des VC Wiesbaden konnten zunächst mit ihren Aufschlägen punkten. Die Ladies in Black knüpften aber selbstbewusst an ihre Leistungen vom vergangenen Samstag an und nahmen das Heft des Handelns mehr und mehr in die Hand. Über ein knappes 8:7 zur ersten technischen Auszeit, dann schon 16:13 und später 21:18 setzen sie sich leicht ab und holten sich nach 25 Minuten den ersten Satz mit 25:21.
Den Zuschauern war es recht, die gute Laune schlug sich in der Stimmung nieder und trug das Team auch im zweiten Satz, obwohl sich die Gäste aus Hessen wie gewohnt kämpferisch gaben und sich nicht abschütteln ließen. Dennoch – über Führungen zu beiden technischen Auszeiten und einem etwas deutlicheren 21:16 am Beginn der Crunch Time holten sich die Aachenerinnen auch diesen zweiten Durchgang mit 25:21.

Wiesbaden hatte sich zum Ziel gesetzt, ein drittes Entscheidungsspiel zu erzwingen und musste nun also im dritten Satz alles in die Waagschale werfen, um diese Chance zu wahren. Das hat Wirkung gezeigt und die gastgebenden Aachenerinnen hatten zur ersten technischen Auszeit mit 5:8 erstmals eine Führung der Gäste zu akzeptieren, die diese auch zur zweiten technischen Auszeit – 13:16 - noch behaupteten.

Die Ladies in Black – druckvoll angeführt von ihrer Mannschaftskapitänin McKenzie Adams - blieben dran, schlossen zum 20:21 wieder auf und verwandelten beim 24:23 den ersten Matchball direkt zum Sieg. Insgesamt waren der Aachener Block und die besseren Aufschläge auf Seiten der Ladies in Black die Faktoren für diesen wichtigen zweiten Sieg in den Viertel-Final-Playoffs.

Damit ist die Saison für Wiesbaden beendet. Aachen hat die bisher beste Platzierung mit dem dritten Platz in der Saison 2014/15 egalisiert und darf nun für die Halbfinalpartien ab dem 31. März planen. Es wird also ein weiteres Heimspiel in Belgien geben und im Freudentaumel über den doch deutlichen Sieg wurde schonmal als Ziel die Zuschauerzahl 2.000 angepeilt.

MVP der Begegnung wurden übrigens Kimberly Drewniok für den VCW und – folgerichtig – McKenzie Adams einmal mehr für die Ladies in Black.
Am Samstag stehen die anderen Partien in Vilsbiburg, Potsdam und Münster an. Gewissheit über die weiteren Termine und Spielorte bringt dann eventuell erst der Entscheidungspieltag am 28. März.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner