sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln gastiert auswärts bei den Gladbecker Giants

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln gastiert auswärts bei den Gladbecker Giants

22.02.2018 • 2. Bundesligen • Autor: DSHS SnowTrex Köln 365 Ansichten

Nach dem erfolgreichen Rheinderby geht es für die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln am kommenden Wochenende ins Ruhrgebiet. Am Samstag um 19:30 Uhr tritt die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek bei den Gladbecker Giants an.

DSHS SnowTrex Köln gastiert auswärts bei den Gladbecker Giants - Foto: Martin Miseré

Möchte in Gladbeck die nächsten Punkte holen: Das Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Der Tabellenzwölfte hat in dieser Saison schwere Zeiten zu durchstehen. Aus den insgesamt 19 Spielen konnten die Giants erst vier Siege einfahren, so dass das Team derzeit lediglich einen Abstiegsplatz belegt. Am letzten Wochenende gelang den Gladbeckerinnen nach acht Niederlagen in Folge endlich wieder ein Sieg. Mit 3:1 wurde auswärts das Nachwuchsteam vom VCO Schwerin besiegt. Am Tag darauf setzte es jedoch wieder eine 1:3-Niederlage gegen den BBSC Berlin. Das Hinspiel gewannen die Kölnerinnen deutlich mit 3:0 – in keinem der Sätze kamen die Giants über 18 Ballpunkte. Im Rückspiel erwartet der Kölner Trainer Jimmy Czimek jedoch ein anderes Spiel, denn die Gladbeckerinnen haben auf die Krise reagiert und mit Beach-As Katharina Schillerwein, der Amerikanerin Kayla Agae und Picabo Reinhold drei Spielerinnen nachverpflichtet, um sich mit aller Kraft gegen den Abstieg zu stemmen.

Köln konnte in seinem letzten Spiel gegen Leverkusen die gewohnte Nervenstärke zeigen und sicherte sich das Prestige-Derby am Rhein mit einem umkämpften 3:1-Sieg. „Wir wurden stark gefordert, haben es aber immer wieder geschafft, ins Spiel zurückzufinden“, benennt Kölns Trainer Jimmy Czimek die Stärke seines Teams in der letzten Partie. Die Begegnung in Gladbeck werden die Kölnerinnen genauso ernst nehmen wie die Partie gegen den Tabellenzweiten Leverkusen, auch wenn sich Gladbeck in einer anderen Tabellenregion befindet. „Die Niederlage von Gladbeck in Berlin ist für uns uninteressant – dort fehlten einige wichtige Spielerinnen bei den Giants. Wir orientieren uns lieber an ihren letzten Heimspielen gegen Oythe und gegen Hamburg“, so der Kölner Coach, die beide lediglich mit 2:3 verloren wurden. Gegen Hamburg hatten die Gladbeckerinnen sogar mehrere Matchbälle zu einem 3:1-Erfolg, bevor sie schlussendlich unglücklich im Tie-Break unterlagen. „In beiden Spielen hat Gladbeck gezeigt, dass mit ihnen durchaus zu rechnen ist und wir an unsere Leistung aus dem Leverkusenspiel anknüpfen müssen, um auch in Gladbeck Punkte mitzunehmen“, nimmt der Kölner Coach auch den Tabellenvorletzten äußerst ernst.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Website Relaunch OffTopic

Website Relaunch - Timo Heinrich

Es ist vollbracht, mein Buch erscheint am 30.4.18.

› Zur Website vom Relaunch Buch
› Zu Amazon

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner