volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Essener Volleyballerinnen verdient sich einen Punkt

2. Bundesligen: Essener Volleyballerinnen verdient sich einen Punkt

22.01.2018 • 2. Bundesligen • Autor: Marcel Werzinger 429 Ansichten

Im ersten Heimspiel des Jahres hat sich der VC Allbau Essen einen Punkt verdient. Zwar hatten die Gastgeber nach knapp zwei Stunden mit 2:3 das Nachsehen gegen den SV Blau-Weiß Dingden, sicherten sich aber einen wichtigen Tabellenpunkt.

Essener Volleyballerinnen verdient sich einen Punkt - Foto: Tom Schulte

Foto: Tom Schulte

Im ersten Satz konnten sich die Gäste zunächst eine kleine Führung erspielen, die der VC Allbau Essen aber zum richtigen Zeitpunkt abzufangen imstande war. Mit 25:23 ging der Satz an die Essener Volleyballerinnen.

Was im ersten Durchgang noch so gut funktionierte, nämlich der eigene Druck im Aufschlag und die ausgestrahlte Sicherheit in der Annahme, sollte im zweiten Satz für Probleme sorgen. Die Gäste, die für ihr starkes Aufschlagsspiel bekannt sind, hatten zwei Sätze lang ein einfaches Spiel. Zu viele Fehler leistete sich die Essener Annahme und zu wenig Druck konnten die Aufschläge auf die Gäste ausüben. Mit 14:25 und 19:25 geriet der VC Allbau Essen in den 1:2 Satzrückstand.

Mit dem Rücken zur Wand und gewillt mindestens einen Punkt für die Tabelle zu sammeln, gelang es der Mannschaft von Trainer Marcel Werzinger im vierten Satz die eigene Leistung noch einmal zu steigern und den Tie-Break durch den 25:19 Erfolg zu erzwingen.

Im fünften und letzten Satz waren die Weichen für einen Sieg der Gäste allerdings schnell gestellt. Mit 7:15 hatten die Essener Volleyballerinnen letztendlich das Nachsehen.

Für den VC Allbau Essen spielten: Natalie Wolter, Sabrina Große-Wilde, Isabelle Zwingmann, Jacqueline Höke, Ina Falk, Luzie Wiedeking, Lena Verheyen, Sandra Ferger, Alina Weichert, Gianna Castiglione und Vivian Gelhaar.

Am Tabellenplatz in der 2. Volleyball Bundesliga Nord hat sich für die Essener Volleyballerinnen nicht viel verändert. Die Mannschaft steht weiterhin auf dem zehnten Tabellenplatz und ist punktgleich mit dem SV Bad Laer, die am Wochenende ebenfalls einen einfachen Punktgewinn erzielen konnten. Beide Aufsteiger konnten allerdings punktemäßig zum Volleyball-Team Hamburg aufschließen, die sich dem Tabellenführer DSHS Snowtrex Köln geschlagen geben mussten. Der Vorsprung auf die TV Gladbeck GIANTS hingegen ist um einen Zähler auf nunmehr sechs angewachsen, da diese ihr Auswärtsspiel in Emlichheim mit 0:3 verloren. Alle diese Mannschaften haben vierzehn der vierundzwanzig Spiele absolviert. In den verbleibenden zehn Partien gibt es also einen Dreikampf, sollte Gladbeck die Kurve noch kriegen sogar einen Vierkampf um den Klassenerhalt.

Nach dem Heimspiel ist vor dem Heimspiel. Bereits kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel für den VC Allbau Essen an. Um 16:00 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Marcel Werzinger den Tabellendritten Stralsund in der Sporthalle Bergeborbeck.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner