sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VC Wiesbaden steht vor Top-Spiel gegen Meister Schwerin

Bundesligen: VC Wiesbaden steht vor Top-Spiel gegen Meister Schwerin

15.12.2017 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 627 Ansichten

Der VC Wiesbaden empfängt am kommenden Samstag ab 19 Uhr den amtierenden Deutschen Meister und Supercup-Sieger SSC Palmberg Schwerin. Das Spiel in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit wird von ESWE Verkehr als „Sponsor of the Day“ präsentiert.

VC Wiesbaden steht vor Top-Spiel gegen Meister Schwerin - Foto: Detlef Gottwald

Diagonalangreiferin Kimberly Drewniok will auch gegen Schwerin eine Topleistung abrufen (Foto: Detlef Gottwald)

Die Favoritenrolle im Vorfeld dieses Spiels ist klar vergeben: Von den Schwerinerinnen unter der Leitung von Bundestrainer Felix Koslowski dürften neutrale Beobachter einen Sieg erwarten. Das sieht auch VCW-Headcoach Dirk Groß so: „Der SSC geht als ganz klarer Favorit in dieses Duell, weil sie auf allen Positionen extrem stark besetzt sind. Schwerin wird auch die Doppelbelastung aus Europapokal und Liga in dieser Woche gut wegstecken.“

Die Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern, die eine Anreise von 620 km bewältigen müssen, haben bislang nur sechs Sätze in der laufenden Bundesliga-Saison abgegeben. Drei davon alleine bei der Tie-Break-Niederlage im Topduell gegen den Dresdner SC letzte Woche. Die Schwerinnerinnen, die Top-Stars der deutschen Nationalmannschaft wie Jennifer Geerties , Louisa Lippmann sowie Zuspielerin Denise Hanke in ihren Reihen haben, mussten diese Woche bereits ein schweres Spiel absolvieren: beim 3:1-Sieg im Europapokal hat sich das Team eine hervorragende Ausgangslage für das Rückspiel gegen Le Cannet Volleyball erarbeitet.

Auch der VCW-Cheftrainer weiß um die Stärken der Gäste: „Neben den deutschen Nationalspielerinnen vereint Schwerin auch auf den übrigen Positionen internationale Spielerinnen auf Top-Niveau. Das ist es aber nicht alleine: Schwerin hat aus der individuellen Klasse ein stark aufspielendes Team geformt.“

Im Rahmen der Vorbereitung auf das Schwerin-Spiel stand für die Wiesbadenerinnen vormerklich die Regeneration vom kräftezehrenden Vilsbiburg-Auswärtssieg auf dem Programm. Nach wie vor ist die Personaldecke des VC Wiesbaden äußerst dünn. Neben dem Ausfall von Annalena Mach (Kreuzbandriss), sind nach wie vor auch Außenangreifern Dora Grozer sowie Mittelblockerin Jennifer Keddy angeschlagen. Die US-Amerikanerin laboriert an einem Riss der Rotatorenmanschette (Schulter). Wann sie wieder voll belastbar sein kann, ist ungewiss.

Nichtsdestoweniger will der VC Wiesbaden alles in die Waagschale werfen, um den amtierenden Deutschen Meister möglichst einen Kampf auf Augenhöhe zu bieten. VCW-Chef-Coach Groß verspricht: „Wir haben unsere Lehren aus der letzten Heim-Niederlage gegen Stuttgart als Top-Mannschaft gezogen und arbeiten an unserer Stabilität. Wir freuen uns auf dieses Match!“

Beim Kampf helfen soll auch das lautstarke Wiesbadener Publikum. Der VCW erwartet wieder knapp 2.000 Zuschauer zu einem stimmungsvollen Spitzenspiel. Neben dem Spektakel auf dem Platz, veranstalten die Wiesbadenerinnen noch einen kleinen Weihnachtsmarkt vor den Eingängen der Halle. Ab 16 Uhr gibt es dort Glühwein und Bratwürstchen, viele weitere Leckereien sowie eine große Tombola zugunsten der Wiesbadener „Clowndoktoren“.

Der Anpfiff zum Spiel findet um 19 Uhr in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit statt. Eine Live-Übertragung der Partie wird auf sportdeutschland.tv angeboten, weitere Informationen und ein Live-Ticker werden auf www.vc-wiesbaden.de bereitgestellt.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner