sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SV Lohhof Bundesliga: SVL startet mit Niederlage in Neuwied

2. Bundesligen: SV Lohhof Bundesliga: SVL startet mit Niederlage in Neuwied

20.09.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Ben Vollbrecht 632 Ansichten

Nach gewonnenem ersten Satz kam Neuwied immer besser ins Spiel. So musste sich das Team um Trainer Jürgen Pfletschinger am Ende mit 3:1 geschlagen geben und reiste ohne Punkte zurück nach Lohhof.

SV Lohhof Bundesliga: SVL startet mit Niederlage in Neuwied  - Foto: Frank Forcher

Leider gab es in Neuwied nichts zu holen (im Block von links Christina Kock, Lisa Haddick) (Foto: Frank Forcher)

Aber der Reihe nach. Der SVL startete mit Stefanie John im Zuspiel, Theresa Schieder auf Diagonal, Ambria Dasch und Christina Kock in der Mitte sowie Linda Damerau und Sonja Auer auf Annahme/Außen. Als Libero bestritt Sandra Baier ihr erstes offizielles Spiel im SVL Trikot. Mit sehr guten taktischen Aufschlägen konnte der Annahmeriegel aus Neuwied unter Druck gesetzt werden und folgerichtig ging der erste Satz mit 25:18 an den SVL.

Es schien alles nach Plan zu laufen und die Taktik ging auf. Auch im zweiten Satz wurde gleich eine 5:0 Führung erspielt. Doch dann fing die SVL Annahme an zu bröckeln und die Spielerinnen aus Neuwied machten jetzt das, was das Team um Kapitänin Sonja Auer im ersten Satz gemacht hatte: starke taktische Aufschläge. Neuwied konnte zum 5:5 ausgleichen. Auf Grund von starken Leistungen in der Block-Feldabwehr auf beiden Seiten sahen die 260 Zuschauer in der Folge einen spannenden Schlagabtausch. Leider gelang es dem SVL Team am Ende nicht, auch den zweiten Satz zu gewinnen. Dieser ging mit 25:18 an Neuwied.

Ein ähnliches Bild bekamen die Zuschauer auch im 3.Satz zu sehen. Neuwied war jetzt endgültig im Spiel drin und immer wieder fanden die Angreiferinnen aus Neuwied die Lücke im SVL Block. Gerade Justyna Sachmacinska (später MVP) war es die immer wieder punktete. So musste sich die Mannschaft aus Lohhof auch im dritten Satz mit 25:16 abgeben.

Doch so leicht wollte sich das SVL-Team nicht geschlagen geben. Das merkte man dem Team an und so kämpften sie bis zum Schluss. Der Wechsel im Zuspiel zu Lisa Keferloher und der starke Einsatz von Laura Gentner gaben dem Team im vierten Satz noch einmal neue Impulse auf dem Spielfeld, so dass der SVL bis Mitte des vierten Satzes mit drei bis vier Punkten in Führung war. Dann jedoch sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild wie in Satz zwei und drei. Neuwied punktete mit einer Aufschlagserie und gewann somit auch verdient den vierten Satz mit 25:21 und das erste Saisonspiel der neuen Saison mit 3:1.

MVP auf SVL Seite wurde Ambria Dasch. "Aber auch Stefanie John hat von Anfang an gut Regie geführt. Ebenso setzten Theresa Schieder und Linda Damerau immer wieder Akzente im Angriff. Meine Mädels haben eine starke und sehr geschlossene Leistung geboten, auf die wir aufbauen können.", so ein enttäuschender, aber auch zuversichtlicher Trainer Jürgen Pfletschinger nach dem Spiel.

Jetzt heißt es Ärmel hoch krämpeln und an den Fehlern weiterarbeiten. Am kommenden Wochenende steht das Pokalwochenende vor der Tür. Am Samstag, den 24.09.2016 muss das Team nach Straubing zur ersten Pokalrunde. Dort warten dann NawaRo Straubing, DJK SB München Ost, TSV Hohenbrunn-Riemerling und VSG Isar-Loisach. Der Sieger spielt dann gleich am Sonntag, den 25.09.2016 gemeinsam mit den Qualifikanten aus den anderen Pokalrunden beim DJK SB München-Ost den Bayerischen Pokalsieger aus.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner