sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ladies verlieren in Stuttgart

Bundesligen: Ladies verlieren in Stuttgart

14.01.2016 • Bundesligen • Autor: Bastian Heckert 899 Ansichten

0:3 (23:25, 21:25, 21:25) hieß es aus Aachener Sicht nach 75 Spielminuten. Soweit die nackten Fakten. Allerdings präsentierten sich die Aachenerinnen beim amtierenden Pokalsieger zäher als zuletzt.

Ladies verlieren in Stuttgart - Foto: Ladies in Black Aachen

Foto: Ladies in Black Aachen

Einige Eigenfehler machten allerdings einem erhofften und verdienten Satzgewinn einen Strich durch die Rechnung.
Aachens Trainer Manuel Hartmann begann mit Kuciakova, Kosova, Bongaerts, Grozer, Svobodnikova, Crkonova sowie Libera Valachova. Und die Einsstellung der Mannschaft stimmte. Im ersten Satz verlangten die Ladies den Stuttgarterinnen vor 2.000 Zuschauern alles ab. Zwei Satzbälle der Schwaben konnten die Aachenerinnen noch abwehren, den dritten dann nicht mehr und so ging nach 27 Minuten der erste Satz nach Stuttgart.
Im zweiten Satz liefen die Ladies dann lange einem Rückstand hinterher kamen aber gegen Satzende immerhin auf einen Punkt zum 20:21 heran. Dieser Zwischenspurt reichte aber leider nicht ganz bis zum Ende sodass auch Satz zwei nach 24 Minuten an die Gastgeberinnen ging.

In Satz drei zeigten die Gastgeberinnen dann eine routinierte Vorstellung. Femke Stoltenborg setzte ihre Mitspielerinnen so geschickt in Szene, dass die Ladies in dieser Phase des Spiels zwar nei weit weg waren aber auch nie wirklich dran waren. Dennoch benötigten die Schwaben um Kim Renkema, die später die goldene MVP-Medaille erhalten sollte, drei Matchbälle, um die Aachenerinnen zu besiegen. Beste Punktesammlerin auf Seiten der Ladies war Diagonalangreiferin Tatiana Crkonova, die daher folgerichtig die silberne MVP-Medaille mit nach Hause nehmen durfte.
Das Fazit auf Aachener Seite fällt insgesamt positiv aus. Trotz der Niederlage stimmte gegen einen Meisterschafts- und Pokalanwärter die Einstellung der Mannschaft von der ersten bis zur letzten Sekunde. Leider mangelte es etwas an Durchschlagskraft im Angriff. Mit dieser Einstellung und noch zu erwartenden Verbesserungen in den Abläufen werden sich aber sicherlich in naher Zukunft wieder Punkte sammeln lassen.

Die nächste Gelegenheit dazu erhalten die Ladies in Black Aachen bereits am kommenden Samstag wenn um 19.00Uhr das Spiel gegen den SC Potsdam im Aachener Hexenkessel angepfiffen wird.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner