sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Unglückliche Niederlage im Jahresendspurt

2. Bundesligen: Unglückliche Niederlage im Jahresendspurt

23.12.2015 • 2. Bundesligen • Autor: Christian Schulze 1695 Ansichten

Das Drehbuch hätte nicht dramatischer sein können. Nach den ganzen Verletzungssorgen der letzten Woche, fiel am Samstag noch Zuspielerin Lisa Keferloher aus. Am Freitagabend organisierte die Damen 1 noch eine tolle Weihnachtsfeier für die gesamte Volleyballabteilung. Am Samstagmorgen dann der Schock.

Unglückliche Niederlage im Jahresendspurt - Foto: Burschik

Die SVL Damen vor vollem Haus (Foto: Burschik)

Beim Aufräumen verhob sich Lisa und klagte über Rückenschmerzen. Leider schaffte es die medizinische Abteilung es nicht mehr, sie für das gesamte Spiel fit zu bekommen.

Allerdings hatte das Drehbuch auch eine schöne Seite. Lisa Kettenbach trainierte bereits am Donnerstag zusammen mit den Damen. Zu dem Zeitpunkt sollte sie als Alternative für die erkrankte Steffie John in den Kader rücken. Eigentlich stand am Sonntag für Lisi die Kreismeisterschaft der U16 an, dann jedoch kam alles anders. Nach der Verletzung von Lisa wurde sie für den Coach auf einmal wichtiger als sie sich das selbst erträumen konnte.

Was braucht ein gutes Drehbuch noch? Eine gute Lokation und für die sorgte Ben Vollbrecht und Karin Jerschow. Rund ums Spiel entstand ein toller Trailer und es wurde viel Werbung fürs Spiel gemacht. Gefolgt sind rund 400 Zuschauer die in der Halle tolle Stimmung machten. Soweit zu den Rahmenbedingung! Was passierte im Spiel?

Im ersten Satz stand unsere Kapitänin Marion Mirtl auf Zuspiel. Das ist eine Variante die auch schon im Training geübt wurde. Die Mannschaft erkämpfte sich Punkt für Punkt. Insgesamt merkte man jedoch durch den kurzfristige Ausfall einige kleinere Probleme. Im Angriff konnte sich das Team nicht so stark durchsetzen wie im bisherigen Verlauf der Saison. Vor allem die sonst sehr durchsetzungsstarke Muggl fehlte über die Außenposition. Der Satz ging 14:25 verloren. Kurz vor Schluss kamen mit einem Doppelwechsel gleich zwei Spielerinnen zum ersten Mal in dieser Saison zum Einsatz. Inga Möller mit der Rückkehr und Lisi Kettenbach mit ihrem Debüt für den SVL.

Der zweite Satz begann ausgeglichener. Mit etwas mehr Stabilität in der Annahme fand das Team zurück ins Spiel. Zur Mitte des Satzes stellte sich der Gegner dann auf unsere Mädels ein und konnte vor allem über die Außenposition immer wieder gut durchkommen. Zum Satzende verloren wir etwas den Anschluss und mussten diesen mit 16:25 abgeben.

Im dritten Satz dann die Wende. Lisa Keferloher und Theresa Schieder wollten das Derby nicht einfach so herschenken. Sie wollten zumindest etwas mitkämpfen und der Einsatz lohnte sich. Im dritten Satz stabilisierte sich das Lohhofer Angriffsspiel weiter. Der Gegner wurde überollt und gab den Satz überraschend deutlich mit 25:14 an die Lohhoferinnen ab.

Im vierten Satz fand DJK jedoch zurück in die Spur. Bis zum Stand von 19:19 war es ein sehr ausgeglichener Satz. Dann jedoch rückte das Schiedsgericht etwas in den Fokus. Einige Bälle in denen Sonja Auer über Außen den Block anschlug, wurden vom Schiedsgericht nicht gesehen und leider als Punkte für den Gegner gewertet. Leider passierte dies direkt hintereinander und so ging der Satz dann an den DJK. Verdient hat sich der DJK den Sieg durch ein kompaktes Spiel mit wenigen Eigenfehlern. Das dann etwas Pech zum Ende dazu kommt, passt in die letzten Wochen des SVL.

Doch das Kapitel im Drehbuch hat auch noch eine schöne Geschichte. Die Mannschaft der U16 konnte sich auch ohne Lisi durchsetzen und wurde Erster bei der Kreismeisterschaft und die anderen U16-Teams auch gleich Zweiter und Vierter. Es gibt also auch ein paar Lichtblicke am Wochenende und auch für unsere Damen kann es jetzt nur wieder besser werden. Die Strapazen der letzten drei Wochen sind überwunden und es steht Weihnachten vor der Tür. Alle haben Zeit zu regenerieren und sich aufs nächste Spiel zu konzentrieren.

Von Vereinsseite wünschen wir Spielern, Trainern, Betreuern, Fans und allen ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und freuen uns auf das neue Jahr mit hoffentlich vielen tollen neuen Geschichten. Wir sagen allen Danke für ein ganz tolles Jahr 2015 das für uns mit vielen schönen Erinnerungen zu Ende geht!

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner