sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Borken kann auch Köln!

2. Bundesligen: Borken kann auch Köln!

07.12.2015 • 2. Bundesligen • Autor: Hans Seyer 1141 Ansichten

Nach fünf Niederlagen in fünf Spielen konnten die Skurios Volleys Borken die, für sie bittere Serie der Volleyballerinnen von der Deutschen Sport Hochschule beenden. Das Team von Trainer Udo Jeschke siegte in Köln und bleibt weiterhin Tabellenführer.

Das Spiel am vergangenen Sonntag begann wie das letzte in der Vorsaison geendet hatte. Die beiden Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Kein Team konnte sich Punkte technisch so richtig absetzen. Es ging hin und her. Die Dramatik erlangte ihren Höhepunkt am Satzende. Jedes Team konnte sich Satzbälle erspielen. Am Schluss hieß es dann 30:28 für Borken. Im Zweiten Satz drehte Köln richtig auf. Starke Aufschläge brachten die Borkener Abwehr immer wieder unter Druck. Köln konnte sich mit zehn Punkten zum 19:9 absetzen. Die Skurios Mädels bäumten sich noch einmal auf, konnten den Satzverlust aber nicht mehr verhindern. 25:17 für Köln war das Satzergebnis. So stand es jetzt 1:1. Der dritte Durchgang begann ähnlich wie der zweite. Auf 18:11 konnte sich das Team von Kölns Trainer Jimmy Czimek bereits absetzen. Wer jetzt glaubte, das es einen sicheren Satzgewinn für Köln geben würde, hatte die Rechnung ohne die Borkenerinnen gemacht. Die Mannschaft von Trainer Udo Jeschke besann sich auf seine Tugenden. Mit starken Aufschlägen und sehr guten Angriffen holte sich das Team Punkt um Punkt. Am Ende konnten die Skurios Volleys den Kölnerinnen den Satz noch entreißen. Mit 27:25 ging der Durchgang an Borken. Im vierten Satz änderte Jeschke die Mannschaft etwas und konnte das Kölner Team damit aus dem Konzept bringen. 21:10 führten die Skurios Damen bereits. Jetzt holte Köln noch einmal aus. Bis auf 22:16 spielte sich das Team heran. Die Borkenerinnen ließen sich aber nicht beirren. Mit 25:17ging der Satz und damit auch das Match verdient an die Skurios Volleys Borken. Diese bleiben damit weiter Tabellenführer. Udo Jeschke nach dem Spiel: "Das war wieder einmal eine unglaubliche Energieleistung meiner Mannschaft. Nach dem vergeigten zweiten und dem holperigen Start im dritten Satz wollten wir einfach zeigen, dass wir Borken sind. Die Mannschaft hat ihre kämpferischen Qualitäten ausgepackt und eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass immer mit uns zu rechnen ist. Somit haben wir dieses Spiel auch verdient gewonnen. Ein großes Lob geht auch an unseren mit gereisten Fans. Sie haben uns die gesamte Partie über mit ihrer Unterstützung getragen. Das gilt besonders für den dritten Satz."

MVP wurde für Köln mit der Silber Medaille Silke Schrieverhoff. Die goldene Medaille erhielt die Borkenerin Lynn Braakhuis.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner