sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Dünnes und Zimmermann nominiert

Olympia: Dünnes und Zimmermann nominiert

03.12.2015 • Olympia • Autor: Jan Wüntscher 1497 Ansichten

Die starken Leistungen der United Volleys in de Volleyball Bundesliga machen sich auch im Nationalteam bemerkbar: Neben Zuspieler Jan Zimmermann, der in diesem Jahr bereits die mit der Goldmedaille gekrönten European Games in Baku und die Europameisterschaft bestritt, wurde auch Diagonalangreifer Christian Dünnes in den vorläufigen 22-er Kader für die Olympia-Qualifikation Anfang Januar berufen. Neben dem 31-jährigen nominierte Bundestrainer Vital Heynen mit Robert Kromm (BR Volleys) und Patrick Steuerwald (TSV Herrsching) zwei weitere Rückkehrer.

Dünnes und Zimmermann nominiert - Foto: United Volleys

Gemeinsam für die Nationalmannschaft nominiert: Christian Dünnes (links) und Jan Zimmermann (Foto: United Volleys)

"Wir müssen alle Kräfte bündeln, um uns den Traum von Rio 2016 zu erfüllen", sagte Heynen heute auf einer Pressekonferenz in Berlin. Dass die Qualifikation alles andere als einfach wird, verdeutlichte er in seiner ganz eigenen Art: "Ich sage immer, wenn wir uns für Olympia qualifizieren, dann holen wir eine Medaille!" Die DVV-Männer treffen in der Gruppenphase auf Belgien (05.01. um 18.00 Uhr), Serbien (06.01. um 18.00 Uhr) und Polen (08.01. um 20.00 Uhr), in der anderen Gruppe spielen Bulgarien, Finnland, Frankreich und Russland.

Bundestrainer will spät entscheiden

Uniteds-Kapitän Dünnes könnte dabei mit seiner Erfahrung eine Alternative für Jochen Schöps (Rzeszow/POL) sein, der nach seiner Schulter-Operation fehlen wird. Die deutsche Mannschaft beginnt voraussichtlich am 26. Dezember mit der Vorbereitung, am 30./31. Dezember gibt es zwei Trainingsspiele gegen Russland. Silvester verbringt das Team zusammen. Aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit will der Bundestrainer so spät wie möglich, voraussichtlich erst am 3. Januar, endgültig festlegen, welche 14 Akteure er gegen sieben der besten europäischen Teams ins Rennen schicken wird: "Es kann noch so viel passieren, Spieler können krank werden oder sich verletzen."

Entscheidenden Charakter hat für Heynen der Spielort: "Wir müssen einen Heimvorteil haben, das haben wir gerade in Bulgarien gesehen, aber auch vor vier Jahren bei unserer Mannschaft in Berlin. Außerdem hilft uns die schlechte EM. Alle Spieler sagen, wir haben etwas gutzumachen." Berlin im Januar wäre der beste Zeitpunkt dafür. "Die Nominierung ist, denke ich, der verdiente Lohn für Jan und Christian, die in den bisherigen Ligaspielen wirklich starke Leistungen gezeigt haben", freut sich United Volleys-Manager Henning Wegter. Für die Mannschaft von Cheftrainer Michael Warm sei es zwar nicht optimal, die beiden Leistungsträger erst kurz vor dem Rückrundenstart wieder bei sich zu haben: "Aber wir haben ja schon bei der Saisonvorbereitung im Sommer bewiesen, dass wir damit umgehen können."

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Olympia"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner