sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
United Volleys schaffen Sensation gegen Friedrichshafen

DVV-Pokal: United Volleys schaffen Sensation gegen Friedrichshafen

26.11.2015 • DVV-Pokal • Autor: Henning Wegter 1224 Ansichten

Beeindruckender hätten sich die United Volleys wohl kaum für den (allerdings ersten) schwachen Bundesligaauftritt am Wochenende in Herrsching rehabilitieren können: Mit 3:1 (25:23, 25:22, 19:25, 25:22) warfen sie am Mittwochabend den Deutschen Rekordmeister VfB Friedrichshafen aus dem DVV-Pokal!

United Volleys schaffen Sensation gegen Friedrichshafen - Foto: United Volleys

Im zweiten Aufeinandertreffen mit dem Deutschen Rekordmeister und –pokalsieger aus Friedrichshafen konnten die United Volleys diesmal auch ganz am Schluss jubeln (Foto: United Volleys)

Vor knapp 1.200 restlos begeisterten Zuschauern in der Wiesbadener Halle am Platz der Deutschen Einheit, die sich als perfektes Ausweichquartier für die anderweitig belegte Fraport Arena erwies, schien das Match gegen den großen Favoriten vom Bodensee zunächst zum Déjà-vu-Erlebnis zu werden.

Wie schon bei der Saisonpremiere der Volleyball Bundesliga im Oktober war von Beginn an kein Klassenunterschied zwischen Erstligaaufsteiger und Titelverteidiger zu erkennen. Die jungen Spieler von United-Trainer Michael Warm blieben hartnäckig am Moculescu-Team dran und wussten auf so gut wie jeden spektakulären Punktgewinn des VfB eine adäquate Antwort. Viele lange und begeisternde Ballwechsel waren zur Freude des Publikums die Folge. Und genau wie damals war die Heimmannschaft stets dann hellwach, wenn es kurz vor Satzende "um die Wurst" ging.

Erfahrene Stützen und abgeklärte Youngster

Sowohl im ersten als auch im zweiten Durchgang wussten sie eiskalt genau im richtigen Moment eine Schippe draufzulegen und den entscheidenden Vorsprung herauszuspielen. Neben dem späteren "MVP" Christian Dünnes , mit 23 Zählern wieder eine Bank im Team der Gastgeber, glänzte diesmal vor allem Mittelblock-Routinier Lukas Bauer . Neun knallharte Schnellangriffe, drei ebensolche Blockpunkte und ein Ass steuerte der Frankreich-Rückkehrer im Verlauf des Matches bei. Noch vor allen anderen schienen sich die beiden Erfahrensten im Kader der Uniteds vorgenommen zu haben, Wiedergutmachung für die Niederlage vom Wochenende zu leisten.

Als dann aber in Satz drei die Konzentration etwas nachließ, Friedrichshafen aufdrehte und nach dem 1:2, wie schon beim ersten Aufeinandertreffen vor wenigen Wochen, den Tiebreak zu erzwingen drohte - da waren es einmal mehr zwei der jungen Talente im Team, die entscheidende Akzente setzten. Zum einen der erst 17-jährige Mittelblocker Tobias Krick, der - wieder gänzlich unbeeindruckt von den klangvollen Namen auf der anderen Spielfeldseite - seine kompletten 2,11-Meter-Größenvorteile ausspielte, etwa beim trockenen Einerblock zum 22:22 im finalen Durchgang.

Vor dem Halbfinale in Berlin geht es in der Liga zunächst gegen Düren

Zum "Matchwinner" wurde letztlich jedoch der direkt im Anschluss eingewechselte Peter Wolf, einziger verbliebener Spieler aus dem Aufstiegsteam der TG 1862 Rüsselsheim im Erstligakader. Zur Blockverstärkung für Zuspieler Jan Zimmermann aufs Feld gekommen, schlug er wenig später beim Matchball clever den gegnerischen Block an, um gleich darauf in einer Jubeltraube seiner Mitspieler zu verschwinden. Zeitgleich feierten die im Spielverlauf immer entfesselteren Fans ausgelassen den Sensationssieg ihrer Heimmannschaft. Da wollte auch Cheftrainer Warm nicht abseits stehen: "Heute abend dürfen die Jungs ruhig Party machen", versprach er - freilich nicht, ohne an die schwere und wichtige nächste Aufgabe am Samstag um 19.30 Uhr gegen die SWD powervolleys Düren in der Fraport Arena zu erinnern.

Wer sich vorher noch schnell beim "Weihnachts-Specials", mit dem sich das United Volleys-Team für die bislang so großartige Zuschauerunterstützung bedanken will, die stark vergünstigte Rückrunden-Dauerkarte für alle sechs verbleibenden Heimspiele inklusive Fan-Shirt und CD/DVD-Kombination sichert, kann dieses Top-Match sogar kostenlos genießen. Genauere Informationen zu den drei unterschiedlichen "Weihnachts-Paketen" gibt es auf www.unitedvolleys.de. Im Pokal wartet auf die United Volleys nun eine noch größere Herausforderung. Am 9. Dezember müssen sie auswärts beim Tabellenführer Berlin Recycling Volleys antreten - gerade einmal vier Tage vor dem Liga-Termin bei den Hauptstädtern.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner