sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
NawaRo Straubing will gegen VT Aurubis daheim ungeschlagen bleiben

Bundesligen: NawaRo Straubing will gegen VT Aurubis daheim ungeschlagen bleiben

13.11.2015 • Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 759 Ansichten

Die Hammerwochen für NawaRo Straubing mit sechs Spielen in zwei Wochen gehen für den Volleyball Bundesligisten NawaRo Straubing am Samstag, 19.30 Uhr mit einem Heimspiel zu Ende. Zum Abschluss reist mit dem VT Aurubis Hamburg ein direkter Konkurrent um einen Platz in den Preplayoffs an.

NawaRo Straubing will gegen VT Aurubis daheim ungeschlagen bleiben - Foto: Schindler

Hotter than hell - das ist das Motto von NawaRo Straubing. Die Damen werden auch gegen Hamburg alles geben und mit viel Emotion auf dem Feld stehen (Foto: Schindler)

"Das wird ein sehr schweres Spiel", weiß Straubings Coach Guillermo Gallardo. "Da brauchen wir wieder die totale Unterstützung unserer Fans", hofft er auf eine sehr gut gefüllte turmair Volleyballarena. "Wir sind froh wieder zu Hause spielen zu dürfen." Nach drei Niederlagen auswärts, zuletzt mit deutlicher Leistungssteigerung in Aachen, wird NawaRo zu Hause noch einmal alles mobilisieren, um in der heimischen Arena ungeschlagen zu bleiben.

Leicht wird das jedoch nicht, denn Aurubis verfügt über zahlreiche erfahrene und sehr gute Einzelspielerinnen. Mit Jana Franziska Poll und Saskia Radzuweit verfügt Hamburg über sehr gute Außenangreiferinnen. Hinzu kommt mit der Niederländerin Karine Muijlwijk auch eine sehr gute Diagonalspielerin. Das Team von Trainer Dirk Sauermann wird NawaRo sicher alles abverlangen.

Umso wichtiger ist es, dass die Fans wieder zahlreich in die turmair Volleyballarena pilgern. Sie dürfen sich auf ein hoch motiviertes Heimteam freuen, das um jeden Ball fighten wird. "Die Mädels werden noch einmal alles aus sich herausholen", verspricht Gallardo. "Wir spielen gegen einen direkten Konkurrenten und wollen unbedingt gewinnen."

Spielbeginn ist am Samstag um 19.30 Uhr. Tickets gibt es noch an der Abendkasse der turmair Volleyballarena. Einen besonderen Service gibt es künftig bei NawaRo. Besucher des Spiels können kostenfrei im Parkhaus des Klinikums St. Elisabeth parken. Dieses liegt nur einen Steinwurf entfernt von der Arena.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner