sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SWD powervolleys: Starke Vorstellung in Herrsching

Bundesligen: SWD powervolleys: Starke Vorstellung in Herrsching

08.11.2015 • Bundesligen • Autor: SWD Powervolleys Düren 778 Ansichten

In der Volleyball Bundesliga haben die SWD powervolleys Düren den Aufwärtstrend der vergangenen beide Spiele eindeutig bestätigt. Die Mannschaft von Trainer Anton Brams hat auswärts gegen den TSV Herrsching glatt mit 3:0 gewonnen. 25:19, 25:20, 25:21 lauteten die Satzergebnisse vor 1000 Zuschauern.

"Unsere Strategie ist voll aufgegangen.Wir haben sehr intelligent gespielt und die Herrschinger immer wieder zu Fehlern gezwungen", sagte Brams. In der Tabelle steht Düren nach dem vierten Spieltag auf Platz zwei.

Düren startete stark. Zum 2:0 verteidigte Zuspieler Matt West, Sebastian Gevert verwertete die Chance, zum 6:2 servierte Bas van Bemmelen ein Ass. Die entscheidenden Bälle lagen in der Satzmitte mit West am Aufschlag. Ein Ass des Zuspielers und zwei starke Aufschläge sorgten für Chaos im Herrschinger Spielaufbau, Gevert sagte zweimal Danke, Düren führte 16:9. 19:11 hieß es, nachdem Gevert zwei Angriffe des Gegners mit dem Block bremste und Matthias Pompe sowie Gevert selbst die Punktchancen nutzen. Den Vorsprung brachten die SWD powervolleys zum 25:19 ins Ziel.

Im zweiten Satz zog Düren von 5:5 auf 8:5 davon, weil Kapitän jaromir Zachrich blockte und Herrsching im Angriff verzog. Trainer Anton Brams wechselte zum ersten Mal, brachte Rudy Verhoeff für Zachrich, wenig später übernahm Shibo Yu für West im Zuspiel. Pompe servierte ein Ass, Verhoeff war im Block zur Stelle, Düren zog auf 17:11 davon. Auch diesmal blieben die Gäste konzentriert und der Vorsprung konstant. 25:20 hieß es am Ende.

In Satz drei gab es dann die einzige Führung der Gastgeber im gesamten Spiel. Nach einem verschlagenen Angriff von Matthias Pompe lag Herrsching 6:5 vorne. Nicht lange. Gevert drehte die Führung mit einem Ass, Verhoeff narrte die gesamte Herrschinger Abwehr mit einem langen Ball zum 9:7, Shibo Yu legte im Block nach, Dennis Barthel ebenso und die SWD powervolleys waren wieder auf 13:9 davon gezogen. Herrsching konnte den Abstand mit einem Netzroller und einem Gevert-Angriffsfehler auf 17:18 verkürzen. Dann verschlugen die Bayern bei starken Verhoeff-Aufschlägen zweimal, Verhoeff legte ein Ass nach und brachte sein Team mit 22:17 in Führung. Das war die Entscheidung.

"Wir haben das Spiel recht konstant durchgezogen. Es gab zwei, drei Momente, in denen wir noch etwas konsequenter hätten sein können. Aber insgesamt bin ich mit dieser starken Teamleistung sehr zufrieden", sagte Brams. Weiter geht es für Düren schon am Mittwoch, wieder auswärts, diesmal im Pokalachtelfinale in Lüneburg.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner