sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Alte Bekannte mit neuem Gesicht - Coburg zu Gast in Mitteldeutschland

Bundesligen: Alte Bekannte mit neuem Gesicht - Coburg zu Gast in Mitteldeutschland

04.11.2015 • Bundesligen • Autor: Sandy Penno 801 Ansichten

Am kommenden Samstag, 07.11.2015 um 19:30 Uhr empfängt der CV Mitteldeutschland die VSG Coburg/Grub in der Jahrhunderthalle Spergau zum zweiten Heimspiel der Saison. Das Ziel der Piraten ist klar: Die mit einem Spiel weniger und damit auf Tabellenplatz 8 positionierten Oberfranken mit null Zählern nach Hause zu schicken.

Alte Bekannte mit neuem Gesicht - Coburg zu Gast in Mitteldeutschland - Foto: Danny Pockrandt (miografico)

Pirates treffen am Samstag wieder auf Noah Baxböhler, die einzige Konstante im Coburger Team (Foto: Danny Pockrandt (miografico))

Die Strategie der VSG Coburg/Grub gleicht der des CVM, denn auch hier wurde im Erstliga-Team ein nahezu völlig neues Gesicht kreiert. Gleich elf Neuzugänge gibt es bei den heutigen Gästen im 12-Mann-starken Kader zu verzeichnen. Unter anderem verpflichteten die Coburger den israelischen Nationalzuspieler Arien Katzenelson, Diagonalspieler Lubos Kostolani und den Libero der Deutschen Jugend-Nationalmannschaft Leonhard Tille. Einzig Mittelblocker Noah Baxböhler (22 J.) verblieb als Konstante im Team der Oberfranken. Doch nicht nur auf, auch neben dem Feld wurden Veränderungen vorgenommen. Itamar Stein, früher selbst Spieler der VSG, übernahm zu Beginn der Saison die Position des Cheftrainers für Milan Maric.

Die Pirates durften die komplette Neuaufstellung der Coburger bereits dreimal in der Vorbereitungszeit treffen, wobei sie in zwei von drei Spielen knapp den Sieg mit nach Hause nahmen. Doch das beruhigt Trainer Ulf Quell noch lange nicht: "Das waren Tests ohne Aussagekraft. Jede Mannschaft probiert im Vorfeld aus, welche Kombination auf dem Feld die beste Lösung darstellt. Es sagt also bei weitem nichts über das Können des Teams aus. Die Coburger haben eine gute Truppe aufgestellt. Wir müssen am Samstag von Anfang an hart arbeiten und unsere eigene Fehlerquote so minimal wie möglich halten. Ausschlaggebend für den Sieg wird sein, welches der beiden Teams konsequenter, konzentrierter und bissiger agiert. Und natürlich setzen wir alles daran, die drei Punkte für uns zu verbuchen."

Zusätzlich hat der "Sponsor of the day", die Saalesparkasse, zwei Schmankerl vorbereitet. Zum Einen spendet die Saalesparkasse für jedes gerechnete KFZ-Versicherungsangebot in die CVM-Kasse. Zum Zweiten haben drei Zuschauer, die während der Teampräsentation die mit einer Nummer versehenen Einwurfbälle fangen, die Chance, eine prall gefüllte Sporttasche der Saalesparkasse in Empfang zu nehmen.

Also: Packen Sie Freunde, Familie und Kollegen ein, kommen Sie vorbei und feuern Sie unsere Jungs an, den Sieg und die wichtigen drei Punkte in den Spergauer Hafen zu manövrieren!!
Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen oder über die Homepage www.chemie-volley.de!

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner