sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
United Volleys verpassen hauchdünn die Sensation!

Bundesligen: United Volleys verpassen hauchdünn die Sensation!

24.10.2015 • Bundesligen • Autor: VBL 1083 Ansichten

Der Deutsche Meister und Pokalsieger VfB Friedrichshafen kommt mit einem blauen Auge davon. Bei der Saisoneröffnung der Volleyball Bundesliga setzte sich das Team vom Bodensee nach einer Aufholjagd mit 3:2 (21:25, 23:25, 25:23, 25:21 und 15:9) bei den United Volleys RheinMain durch.

United Volleys verpassen hauchdünn die Sensation! - Foto: Conny Kurth

Foto: Conny Kurth

Vor 3.334 restlos begeisterten Zuschauern erzielte Christian Dünnes für die Gastgeber die erste Führung des Spiels. Und er legte gleich mit zwei weiteren Punkten nach. Die United Volleys zogen sogar mit 7:3 davon, ehe sich die Gäste vom Bodensee mit 16:15 die erste Führung erkämpften. Doch nicht das Team von Starcoach Stelian Moculescu wirkte danach abgeklärter, sondern die United Volleys. Am Ende des ersten Durchgangs spielten sich die Gastgeber in einen regelrechten Rausch und lagen schließlich mit 25:21 vorn.

Im zweiten Satz bekam Friedrichshafen das Spiel besser in den Griff. Tomas Kocian, der anstelle von Simon Tischer - der 33-Jährige fiel kurzfristig aufgrund einer Rückenverletzung aus - im Zuspiel agierte, fand jetzt immer häufiger die richtigen Abnehmer für seine Bälle. Doch die United Volleys präsentierten sich wie eine Einheit und übernahmen mit 22:21 erstmals im zweiten Abschnitt die Führung. Mit 25:23 ging der der zweite Satz wieder an den Aufsteiger. Eine Sensation lag in der Luft!

In Durchgang drei schien der VfB Friedrichshafen verunsichert zu sein. Doch immerhin erkämpfte sich der Champions League Teilnehmer den 9:9-Ausgleich. In der Folge ging es hin und her. Und schließlich schafften die Gäste doch noch mit 25:23 den Satzgewinn. "Das war der entscheidende Moment des Spiels. Vorher lief ja alles bei den United Volleys wie aus einem Guss. Doch in diesem Moment haben wir sie erstmals so richtig beschäftigen können. Das zahlte sich in der Folge aus", so Friedrichshafens Trainer Stelian Moculescu hinterher.
Im vierten Satz brachte der VfB Friedrichshafen eine deutlich stärkere Leistung aufs Spielfeld. Besonders dem französischen Außenangreifer Baptiste Geiler gelangen jetzt mehr Punkte. Maximilliano Gauna nutzte schließlich den zweiten Satzball zum 25:21 - damit stand es 2:2!

Im Tiebreak lief Christian Dünnes , der Kapitän der United Volleys, noch einmal zur Höchstform auf. Doch der mit 25 Punkten erfolgreichste Angreifer des Spiels hatte nicht das bessere Ende auf seiner Seite. Friedrichshafen lag nach einem Angriff von Robert Adrian Aciobanitei mit 15:9 vorn. Damit entschied Friedrichshafen das erste Spiel mit 3:2 für sich. Immerhin dürfen sich die United Volleys nach den zwei gewonnenen Sätzen über den ersten Punktgewinn der Saison freuen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner