sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ladies in Black Aachen: los geht`s!

Bundesligen: Ladies in Black Aachen: los geht`s!

19.10.2015 • Bundesligen • Autor: Bastian Heckert 3243 Ansichten

Am Dienstag beginnt für die Bundesligavolleyballerinnen die 8. Saison in Liga 1 Aachen. Nicht weniger als elf Wochen Vorbereitung liegen hinter den Ladies in Black Aachen. Die Testspiele machten Lust auf mehr, zuletzt gab es ein 3:1 in Wiesbaden. Das alles zählt aber nun nicht mehr. Am Dienstag geht es nun endlich wieder um etwas zählbares. Und damit keine Langeweile aufkommt, starten die Bundesligavolleyballerinnen direkt mit drei Spielen innerhalb von fünf Tagen.

Ladies in Black Aachen: los geht`s! - Foto: Ladies in Black

Foto: Ladies in Black

Am Dienstag (18.30Uhr) treten die Ladies in Black beim VCO Berlin, also der ehemaligen Mannschaft von Neuzugang Lene Scheuschner an. "Das ist immer eine heiße Kiste, die junge Mannschaft ist immer hungrig" weiss Marek Rojko. Zugleich weiß er aber auch um die Wichtigkeit des ersten Spiels: "Wenn wir einen erfolgreichen Start hinlegen, kann das schon einen guten Schub geben."

Genau einen Tag später steht erneut ein Auswärtsspiel im Spielplan der Ladies: am Mittwoch (19.00Uhr) treten die Aachenerinnen beim SC Potsdam um Starspielerin Saskia Hippe an. Die Nationalspielerin wechselte wie Aachens neue Kapitänin Laura Weihenmaier im Sommer den Verein.

Zwei Spiele an zwei Tagen sind für Cheftrainer Marek Rojko kein Problem: in dieser Phase der Saison macht das nichts. Die Mannschaft ist heiß auf den Start und will endlich loslegen. Auch die individuelle Einstellung auf die jeweiligen Gegner sind kein Problem: "Wir betrachten die beiden Spiele im Paket und werden selbstverständlich vorbereitet sein. Wir haben uns von beiden Mannschaften verschiedene Spiele im Video angeschaut und analysiert."

Einen kleinen Vorteil können die Aachenerinnen allerdings im Vorfeld der beiden Partien für sich verbuchen: sowohl VCO Berlin als auch Potsdam mussten am Wochenende bereits die Karten offen legen: Potsdam musste in Suhl über fünf Sätze gehen aber gewann letztlich, VCO Berlin unterlag dem Schweriner SC.
Aachens Erfolgstrainer kann dabei aus den Vollen schöpfen, alle Spielerinnen sind fit und fahren mit nach Berlin. Wie gut letztlich die neu formierte, junge Mannschaft bereits zusammengewachsen ist, wird sich nun zeigen. Davon können sich die Aachener Fans dann spätestens am kommenden Samstag überzeugen wenn der Gegner im Hexenkessel die Roten Raben Vilsbiburg sein werden.
Die Spiele können übrigens im Livestream bei sportdeutschland.tv angeschaut werden.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner