sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TV Bliesen erobert die ZF-Arena und gewinnt mit 3:0

2. Bundesligen: TV Bliesen erobert die ZF-Arena und gewinnt mit 3:0

19.10.2015 • 2. Bundesligen • Autor: Tobias Merkel 1002 Ansichten

Mit einer starken Leistung und super Unterstützung durch einige lautstarke Fans des TVB konnten die Schützlinge um Coach Peter Lember trotz sehr langer und kräfteraubender Anfahrt das Spiel in Friedrichshafen deutlich mit 3:0 (29:27, 25:20, 25:17) gewinnen.

TV Bliesen erobert die ZF-Arena und gewinnt mit 3:0 - Foto: TV Bliesen

Der TV Bliesen feiert am Bodensee den 2. Saisonsieg (Foto: TV Bliesen)

Nach der langen Anreise und erster Erkundung der ZF-Arena galt es, die Konzentration von Anfang an hoch zu halten und sofort an die Leistungen des ersten Liga-Spiels anzuknüpfen. Der TVB startete mit Scholtes im Zuspiel, Schuhmacher als Libero und im Angriff mit Knödler, Miracle, Jungmann, Klauck und Haben. Auf Seiten des VfB gingen u.a. die ehemaligen Bundesliga-Profis Max Günthör und Burkhard Sude an den Start.

Schon im ersten Satz konnte sich der TVB einen kleinen Vorsprung herausspielen, welcher gegen Ende des Satzes durch sehr druckvolle Float-Aufschläge sowie eine starke Block-Feldabwehr auf bis zu 6 Punkte betrug. Als der VfB beim Stand von 24:18 für den TVB schon mit dem Rücken zur Wand stand, verließ den TVB für kurze Zeit die Konzentration und die nötige Cleverness, den Satz vorzeitig zu beenden. Beim Stand von 24:24 war die nötige Konzentration wieder erarbeitet und der Satz konnte noch denkbar knapp, aber verdient mit 29:27 gewonnen werden.

Auch im zweiten Satz vertraute der Trainer der Anfangsformation des ersten Satzes. Im Spiel gut angekommen konnten die Spieler des TVB sofort an den guten Leistungen anknüpfen und erspielten sich von Anfang an einen deutlichen Vorsprung (6:3; 12:6), welcher durch eine konstante Leistung in allen Mannschaftsteilen bis zum Ende gehalten werden konnte.

Auch im dritten Satz ließen die Spieler des TVB keine Zweifel daran aufkommen, dass nur sie als Sieger vom Platz gehen werden. Bis Mitte des Satzes verlief das Spiel noch ausgeglichen (14:13). Doch dann konnte der TVB durch starke Angriffs- und Blockaktionen entscheidend davonziehen. Der an diesem Abend überragende Zuspieler Lukas Scholtes entschied den Satz durch eine Aufschlagserie und vollendete den Matchball per Ass.
Danach war die Freude beim Team sowie bei den lautstarken Fans ungebrochen. Nachdem noch ein paar Erinnerungs- und Siegerfotos in der ZF-Arena geschossen wurden, konnte die lange Heimfahrt glücklich und erschöpft angetreten werden.
Nun gilt es, an die Leistungen der letzten Liga-Spiele anzuknüpfen und vor allem die teilweise auftretenden Konzentrationslücken zu schließen um gegen die technisch versierte Mannschaft des TuS Kriftel (Samstag 24.10. um 20 Uhr, Sportzentrum St. Wendel) zu bestehen.

Neben dem länger verletzen Zuspieler Dimitri Friedrich standen kurzfristig Jan Landen sowie Tobias Merkel verletzungsbeding nicht zur Verfügung. Im kommenden Heimspiel kann Trainer Lember jedoch voraussichtlich wieder auf alle Spieler im Kader zurückgreifen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner