sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ludwig/Walkenhorst im Halbfinale - Laboureur/Sude auf Platz 5

Beach Volleyball EM: Ludwig/Walkenhorst im Halbfinale - Laboureur/Sude auf Platz 5

31.07.2015 • Beach Volleyball EM • Autor: DVV 1034 Ansichten

Nicht einmal eine Woche nach dem Grand Slam Sieg in Yokohama (Japan) greifen Laura Ludwig /Kira Walkenhorst schon wieder nach der nächsten Medaille. Bei der Europameisterschaft in Klagenfurt machte das deutsche Duo mit einem 2:0 (21-19, 21-12)-Sieg gegen die Griechinnen Arvaniti/Tsiartsiani den Halbfinaleinzug perfekt. Dort treffen sie morgen um 10 Uhr auf Dubovcova/Nestarcova (Slowakei). Die Partie wird live auf www.laola1.tv (Court 1) übertragen.

Medaille ist das Ziel

"Ich war schon etwas nervös, was man mit Sicherheit auch im ersten Satz gesehen hat. Man spielt nicht oft vor so einer Kulisse, da musste man sich erst einmal dran gewöhnen", sagte Kira Walkenhorst im Anschluss. "Es war keine einfache Woche für uns. Erst der Sieg in Japan, dann die lange Reise zurück und gleich wieder in den Sand. Aber wir haben das gut weggesteckt und freuen uns, dass wir hier jetzt noch zwei Spiele haben. Wenn wir unsere beste Performance abrufen können, dann ist eine Medaille mit Sicherheit drin", ergänzte Laura Ludwig unter dem tosenden Applaus des voll besetzten Center Courts. Dort sahen die Fans vor allem im ersten Satz zwei Duos auf Augenhöhe. Die an Nummer 32 gesetzten Griechinnen zeigten, warum sie nach zwei Auftaktniederlagen bis in das Viertelfinale vordringen konnten und präsentierten sich unglaublich stark in der Abwehr und sicher im Angriff. Ein kleiner Zwischenspurt des deutschen Teams zum 17-14 brachte dennoch die Vorentscheidung. Zwar wehrten Arvaniti/Tsiartsiani zwei Satzbälle ab, doch Nummer drei nutzte Kira Walkenhorst zum Satzgewinn.

Satz zwei war dann von Beginn an eine klare Angelegenheit. Das griechische Duo kam mit den druckvollen Aufschlägen nicht zurecht und hatte große Probleme in der Annahme. Auch im Angriff wurden sie immer unsicherer und brachten nur noch wenige Side-Outs durch. Schlussendlich war es wieder Walkenhorst, die den letzten Punkt machte und die Halbfinaltür öffnete. Für Ludwig/Walkenhorst ist es der dritte Semifinaleinzug in Folge bei einer EM. 2013 und 2014 gewannen sie am Ende jeweils Bronze.

Laboureur/Sude scheitern knapp
Die Top vier knapp verpasst haben Chantal Laboureur /Julia Sude . Gegen die Russinnen Ukolova/Birlova verloren sie in zwei Sätzen 31-33 & 16-21 und beenden die EM auf dem 5. Platz. "Wir haben bei der EM deutlich besser gespielt, als auf den letzten Turnieren. Im ersten Satz war es sehr knapp. Unser Ziel war es, sie mit starken Aufschlägen unter Druck zu setzen, aber wir haben einfach zu viele Fehler im Aufschlag gemacht. Trotzdem hatten wir die Chance, leider waren ein paar sehr knappe Bälle, die nicht für uns fallen. Im zweiten Satz waren wir nach der Führung im Side-Out nicht sicher genug. Das hat dann den Unterschied gemacht", sagte Chantal Laboureur .

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach Volleyball EM"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner