sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VC Wiesbaden verpflichtet US-Libera Alyssa Longo

Bundesligen: VC Wiesbaden verpflichtet US-Libera Alyssa Longo

21.05.2015 • Bundesligen • Autor: Nicole Fetting 1710 Ansichten

Die Amerikanerin Alyssa Longo spielt in der kommenden Saison beim VC Wiesbaden auf der Libera-Position. Die 23-jährige US-Amerikanerin unterschrieb beim hessischen Bundesligisten einen Jahres-Vertrag.

VC Wiesbaden verpflichtet US-Libera Alyssa Longo - Foto: Detlef Gottwald

VCW-Urgestein beendet ihre lange Karriere (Foto: Detlef Gottwald)

Alyssa ist 1991 in Littleton, im Bundesstaat Colorado, geboren. Die 1,68 m große Annahme- und Abwehrspezialistin studierte in den vergangenen Jahren an den Universitäten Pennsylvania States und Hawaii, beendete in den letzten Monaten ihr Sozialpädagogik-Studium. Ihre volleyballerischen Fähigkeiten und sportlichen Qualitäten als Libera erlernte Alyssa bei Dave Shoji, einer US-Trainerkoryphäe und Vater der zwei Shoji-Brüder, die bei den Berlin Recycling Volleys als Libero und Zuspieler agierten.

Die junge US-Amerikanerin wird Anfang August in ihre hessische Wahlheimat kommen und sich mit ihrem neuen VCW-Team intensiv auf die Saison 2015/16 vorbereiten. In ihren noch jungen Jahren führte die US-Libera ihr Team an der University of Hawaii als Kapitänin erfolgreich durch die Saison. Alyssa kann ihren Umzug nach Wiesbaden und ihren Start in den neuen Lebensabschnitt kaum erwarten: "Ich freue mich auf die große Chance mich in Wiesbaden als Volleyballspielerin weiter zu entwickeln und in einem sehr professionellen Verein zu spielen. Ich werde mit meinem VCW-Team hart arbeiten, damit wir unsere Ziele gemeinsam erreichen und so erfolgreich wie möglich spielen. Ich werde meine Erfahrung einbringen und kann dazu beitragen, dass wir in der 1. Bundesliga, im CEV-Cup und im Pokal-Wettbewerb ein wettbewerbsfähiger Club sind".

Sportdirektorin Nicole Fetting freut sich über den sympathischen Neuzugang aus Amerika: "Mit Alyssa konnten wir eine Annahme- und Abwehrspezialistin verpflichten, die sehr gut ausgebildet ist und uns auf und neben dem Spielfeld viel Freude bereiten wird."

Im VCW-Trikot auf der Libera-Position löst Alyssa Longo Izabella Śliwa ab, deren Vertrag zum Saisonende ausläuft und die es zurück in die polnische Heimat zieht.

Julia Osterloh beendet ihre lange Karriere

Ihr Name war mit der Region, mit Wiesbaden, verbunden. Jetzt ist für Julia Osterloh endgültig Schluss mit Volleyball im Bundesliga-Oberhaus. Nach 13 Jahren in der 1. und 2. Bundesliga, davon 11 Jahre beim VC Wiesbaden, will sich die Diplom-Sportwissenschaftlerin verstärkt ihrer beruflichen Karriere im Bereich "Sportwissenschaften/Sporttherapie" widmen. 2002 wechselte Julia Osterloh als 16-Jährige von Rüsselsheim nach Wiesbaden. Beim Aufstieg 2004 in die 1. Bundesliga war sie dabei. Fragt man Julia Osterloh nach den Veränderungen in den letzten 13 Jahren, dann blickt sie zurück: "Von einem engagierten Amateurbereich zu einem professionellen Verein und Umfeld hat sich der VCW entwickelt. Für mich ging es jedes Jahr ein bisschen weiter nach oben. Die Halle wurde voller, größer und moderner, die Siege wurden mehr, die Aufmerksamkeit und Wertschätzung in der Stadt und Umgebung nahm zu".

Der Abschied ist Julia nicht leicht gefallen. Nach der Entscheidung, dass ihre Mannschaft im nächsten Jahr international spielt, kam sie auch noch einmal ins Grübeln. Julia ist jedoch überzeugt, dass ihre Entscheidung richtig ist. Die "ständigen anstrengenden Reisen" wird sie nicht vermissen. Rückblickend ist Julia dankbar und froh, dass sie "Volleyball nicht nur als Hobby, sondern auch als Beruf erleben und spielen konnte. Volleyball wird weiterhin ein großer und schöner Teil in meinem Leben bleiben, vielleicht finde ich an meiner Arbeitsstelle auch ein Zweitliga-Team".

Bleiben werden die vielen großen und positiven Momente. Und da fallen ihr spontan der "Aufstieg in die 1. Bundesliga, das Pokalfinale und viele Spiele mit dem Gänsehautfeeling vor heimischer Kulisse ein, zuletzt das Playoff-Halbfinalspiel am Ostersamstag gegen den Dresdner SC."

Für Nicole Fetting verabschiedet sich mit Julia Osterloh eine Spielerin vom VC Wiesbaden, die "nicht nur als Mittelblockerin überzeugt hat", sondern die auch mit ihrer Persönlichkeit "vor allem für die jungen Spielerinnen ein Vorbild und auf allen Ebenen ein absoluter Teamplayer war". Geschäftsführer Günter Higelin bedankt sich beim "VCW-Urgestein" für ihre langjährigen, sportlich professionellen Einsatz beim VCW und wird sie als eine Spielerin in Erinnerung halten, die "auch außerhalb des Spielfeldes ein begehrter Gesprächspartner und ein Sympathieträger unseres Vereins" war.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner