sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Der VolleyStars-Abstiegskampf in der 1. Volleyball Bundesliga

Bundesligen: Der VolleyStars-Abstiegskampf in der 1. Volleyball Bundesliga

09.02.2015 • Bundesligen • Autor: Tim Berks 1874 Ansichten

Die VolleyStars kämpfen nach der Insolvenz im Sommer 2014 und den großen Mühen der Verantwortlichen und Sponsoren über die Saison hinweg noch immer um den sportlichen Klassenverbleib in der 1. Volleyball Bundesliga. An diesem Wochenende finden die beiden letzten Hauptrundenspiele für die Thüringerinnen statt.

Der VolleyStars-Abstiegskampf in der 1. Volleyball Bundesliga - Foto: R. Siegling, Dynamics Suhl

Nach oben soll es gehen - die VolleyStars wollen die verbleibenden Partien nutzen, um den Abstiegsplatz zu verlassen (Foto: R. Siegling, Dynamics Suhl)

Danach ist noch nichts hundertprozentig gewiss. Lediglich im Falle eines Punktverlustes wäre die Hoffnung der Volleyballerinnen aus Suhl dann aber vergebens. Dennoch: Die VolleyStars haben noch eine Chance!

Wir wollen kurz erläutern, worauf es bei jetziger Tabellensituation für die VolleyStars ankommt: Seit der Saison 2013/2014 ist auch in der deutschen Eliteliga die Drei-Punkte-Wertung eingeführt, seitdem "entscheidet über die Rangfolge der Mannschaften zunächst die Anzahl der Punkte, dann die Anzahl gewonnener Spiele, anschließend der Satzquotient, dann der Ballpunktequotient und letztlich der direkte Vergleich zwischen beiden Mannschaften." (Quelle: Volleyball Bundesliga) Neben dem Punktekonto könnten in diesen Tagen also auch die Anzahl der Siege, der Quotient des Ball- und Satzverhältnisses entscheiden. Aber auch hier sind die VolleyStars gegenüber der Konkurrenz im Hintertreffen, somit müsste schon ein Punktevorsprung erzielt werden.

Eines ist klar, die VolleyStars Thüringen brauchen zwei klare Siege in ihren letzten beiden Partien an diesem Wochenende gegen den Köpenicker SC (14.02.) und den VC Olympia Berlin (15.02.). Das heißt: Mindestens 3:1 müssen die beiden Spiele in der Suhler Wolfsgrube gewonnen werden, ansonsten ist jede Rechnerei und Hoffen auf Schützenhilfe umsonst.

Die Chance für die VolleyStars: Die sechs Punkte vorausgesetzt, ist vor allem der Köpenicker SC Hauptkonkurrent der Thüringerinnen. Mit 16 Punkten liegen diese auf Rang neun, müssten ihre verbleibenden beiden Heimspiele gegen Vilsbiburg und Hamburg auch mit jeweils 0:3 oder 1:3 verlieren und wären damit hinter die VolleyStars aus Thüringen gerutscht, die idealerweise 17 Zähler hätten. Die Hamburgerinnen, derzeit auf Platz zehn, könnten sich bereits am Mittwoch beim Gastspiel in Berlin aller Abstiegssorgen entledigen. Mit einem nicht unwahrscheinlichen Dreier gegen das Jugendnationalmannschaftsteam vom VC Olympia kämen die Hansestädterinnen bereits auf 19 Zähler und wären dem Abstiegsgespenst uneinholbar enteilt.

"Wir können nichts für die Insolvenz der alten Spielbetriebs-GmbH im Sommer, mussten aber dadurch ein schweres Erbe antreten. Mit viel Kraft und Aufwand haben wir gemeinsam mit Fans, Unterstützern, Sponsoren und der Liga das kleine Wunder vollbracht, den Volleyball-Standort Suhl zu erhalten und den Erstligavolleyball fortzusetzen. Der durch die schwierige finanzielle Situation sehr kleine Kader machte es von Anfang an zu einem schweren Unterfangen, unser Ziel Klassenerhalt erwies sich in Relation als einzig realistische Vorgabe, auch wenn im Umfeld sich einige mehr erhofft oder von mehr geträumt hatten. Nun sind wir an dem Punkt, an dem alles noch möglich ist, wir aber mehr denn je die Unterstützung der Zuschauer in der Halle brauchen, das bringt uns Selbstvertrauen und Mut. Das brauchen wir auch unbedingt, um erfolgreich zu sein", weiß Geschäftsführer und Trainer Sebastian Leipold um die schwierige Lage. "Mit den Fans im Rücken wollen wir Köpenick unter Druck setzen, vielleicht gelingt uns dann das nächste Wunder!"

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner