sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Pflichtsieg gegen CV Mitteldeutschland

Bundesligen: Pflichtsieg gegen CV Mitteldeutschland

01.02.2015 • Bundesligen • Autor: Gesa Katz 1230 Ansichten

Auswärtssieg für den VfB Friedrichshafen: Am Samstagabend gewann die Mannschaft von Cheftrainer Stelian Moculescu mit 3:0 (25:15, 25:19, 25:20) gegen den CV Mitteldeutschland und feierte damit Sieg Nummer 13 in der Bundesliga. Als wertvollste Spieler wurden beim VfB Friedrichshafen Libero Jenia Grebennikov und bei CV Mitteldeutschland Außen-Annahmespieler Philip Trenkler ausgezeichnet.

Pflichtsieg gegen CV Mitteldeutschland - Foto: Günter Kram

Foto: Günter Kram

VfB-Trainer Stelian Moculescu schickte seine Bestbesetzung in Form von Maarten van Garderen und Baptiste Geiler über Außen-Annahme, Max Günthör und Maxi Gauna über Mitte, Diagonalangreifer Adrian Gontariu sowie Zuspieler Simon Tischer und Libero Jenia Grebennikov ins Spiel. Viele Aufschlagfehler dominierten die Begegnung in den ersten Minuten, doch der VfB erarbeitete sich schnell eine Drei-Punkte-Führung (5:2, 8:5). Fehler in Annahme und Blockarbeit ließen Mitteldeutschland heranziehen, doch angeführt von Günthör im Aufschlag holten sich die Häfler ihre Führung zurück und bauten sie aus (9:9, 16:9). Mit sauberen Blocks, platzierten Aufschlägen und einer guten Abwehr dominierte der VfB in der Folge das Spiel und Mitteldeutschland hatte dem wenig entgegen zu setzen (20:12, 25:15).

Ausgeglichener ging es in Durchgang zwei zu. Friedrichshafen nahm Tempo aus dem eigenen Spiel und Mitteldeutschland nutzte dies, um bis Mitte des Satzes mitzuhalten (3:3, 7:8, 12:12). Zwei Asse von Gauna allerdings stellten die vorherige Drei-Punkte-Führung wieder her (15:12) und Ulf Quell, Trainer von Mitteldeutschland, nahm die Auszeit. Doch das zeigte nicht die erwünschte Wirkung (17:13, 23:17). Unbeirrt spielte Friedrichshafen seinen Rhythmus und hatte erneut keine Probleme den Satz an den Bodensee zu holen (25:19).

Mitteldeutschland wehrte sich und hielt auch in Satz drei lange Zeit mit (3:5, 8:10, 12:14). Van Garderen schlug zum Ausgleich auf (16:16), doch Mitteldeutschland gab sich nicht geschlagen (16:18) und Moculescu rief sein Team zur Auszeit. Das kämpfte sich heran und so sah CVM-Trainer Quell sich zur Auszeit gezwungen (19:18). Doch zum Satzende hatte der VfB wieder die Nase vorn. Mit einem Ass von Tischer und einem sauberen Block holten sich die Häfler auch Durchgang drei (25:20) und feierten damit Bundesligasieg Nummer 13.

"Wir haben gut gespielt", resümierte Moculescu nach dem Spiel. "Im Sideout haben wir gut agiert, die Annahme stand sicher und auch mit dem Aufschlag bin ich zufrieden. Wenn du zwei Sätze einfach gewinnst, dann ist es nur normal, dass du im dritten nachlässt und deinen Gegner ins Spiel kommen lässt. Die Mannschaft hat das gut gehandhabt."

Die nächsten Termine:
Bundesliga - 04.02.2015, 20.00 Uhr: VfB Friedrichshafen - TSV Herrsching
Bundesliga - 07.02.2015, 19.30 Uhr: Netzhoppers KW - VfB Friedrichshafen
Bundesliga - 08.02.2015, 17.30 Uhr: VCO Berlin - VfB Friedrichshafen

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner