sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Der Weg ins Finale der Frauen & Aktionen der Finalteilnehmer Frauen

DVV-Pokal: Der Weg ins Finale der Frauen & Aktionen der Finalteilnehmer Frauen

16.01.2015 • DVV-Pokal • Autor: DVV 1734 Ansichten

Am 1. März stehen sich zwei Teams im Frauen-Finale des DVV-Pokals gegenüber, die man dort vor Saisonbeginn nicht unbedingt erwarten konnte. Aber die Ladies in Black Aachen und Allianz MTV Stuttgart haben sich ohne Zweifel den Einzug verdient und peilen nun den ersten (Aachen) bzw. zweiten Titel in der Klubgeschichte an.

Stuttgart warf mit Wiesbaden (2.), Schwerin (4.) und Münster (7.) gleich drei renommierte Erstligisten aus dem Rennen und will den Pokal-Coup von 2011 wiederholen, Aachen hielt sich gegen Hamburg (9.) und Titelverteidiger Vilsbiburg (8.) schadlos. Im Achtelfinale trafen beide Klubs übrigens schon mal aufeinander. Ein Fehler? Nein, Aachen spielte gegen die zweite Vertretung Stuttgarts und gewann 3:0.

Achtelfinale Frauen(4./5.11.2014)
NawaRo Straubing - Dresdner SC 0:3 (26:28, 15:25, 16:25)
Stralsunder Wildcats - VT Aurubis Hamburg 0:3 (16:25, 15:25, 20:25)
DSHS SnowTrex Köln - Rote Raben Vilsbiburg 0:3 (27:29, 8:25, 23:25)
SWE Volley-Team - SC Potsdam 0:3 (10:25, 9:25, 15:25)
Allianz MTV Stuttgart II - Ladies in Black Aachen 0:3 (14:25, 13:25, 23:25)
Köpenicker SC - Schweriner SC 0:3 (18:25, 17:25, 20:25)
Allianz MTV Stuttgart - VC Wiesbaden 3:2 (19:25, 27:25, 19:25, 25:23, 15:13)
VolleyStars Thüringen - USC Münster 1:3 (17:25, 25:22, 16:25, 22:25)

Viertelfinale Frauen (3.12.2014)
Rote Raben Vilsbiburg - Dresdner SC 3:2 (22:25, 21:25, 25:23, 25:17, 15:13)
Allianz MTV Stuttgart - Schweriner SC 3:1 (25:21, 25:27, 25:20, 25:23)
USC Münster - SC Potsdam 3:1 (25:23, 16:25, 25:21, 25:23)
VT Aurubis Hamburg - Ladies in Black Aachen 1:3 (20:25, 20:25, 25:20, 23:25)

Halbfinale Frauen (27.12.2014)
Ladies in Black Aachen - Rote Raben Vilsbiburg 3:0 (25:17, 25:19, 25:20)
USC Münster - Allianz MTV Stuttgart 0:3 (17:25, 22:25, 22:25)

Finale Frauen (1. März)
Ladies in Black Aachen - Allianz MTV Stuttgart


Aktionen der Finalteilnehmer Frauen

Annähernd 6.000 Tickets sind bereits für das DVV-Pokalfinale vergriffen, dabei sind die Fans und Zuschauer der vier Finalteilnehmer in dieser Zahl noch gar nicht enthalten. Und da darf man einiges von den Frauen-Finalistinnen erwarten, schließlich gilt Aachen als das "Tollhaus" der Liga. "Wir planen…" Die geographische Nähe ist ein Vorteil der Aachenerinnen, dennoch möchten auch die Stuttgarterinnen einiges bewegen. "Wir organisieren eine Fanfahrt mit vier Bussen und somit voraussichtlich 180 Leuten", sagt Alice Haußer, die PR-Verantwortliche der Stuttgarterinnen. Weitere Fans und Partner, die ihre Anreise selber organisieren, dürften dazu kommen, sodass der Bundesliga-Dritte mit ca. 350 Unterstützern rechnet. Die werden dann in eigens angefertigten Pokalfinal-Shirts zusammen mit den Fans des VfB Friedrichshafen sitzen. Und da beide Klubs blaue T-Shirts planen, könnte das Motto in Halle/Westfalen lauten: "Baden-Württemberg macht blau"…

In dem anderen Block wird es voraussichtlich eine nordrhein-westfälisch-niedersächsische Fan-Kooperation der Außenseiter Ladies in Black Aachen und der SVG Lüneburg geben: "Besonders freuen wir uns, dass wir gemeinsam mit der SVG Lüneburg auf einer Seite sitzen werden. Wir wollen doch die Halle rocken", sagt Dirk Heinhuis, Teammanager der Ladies in Black Aachen. Das "Tollhaus" der Frauen-Bundesliga setzt auf eine große Unterstützung der eigenen Fans, schließlich greifen die Aachenerinnen nach dem ersten Titel in der Vereinsgeschichte. Der aktuelle Tabellen-Sechste rechnet mit bis zu 800 Zuschauern aus Aachen, ab dem 19. Januar sollen Reservierungen für die Busfahrt, Pokalshirt (mit der Nr. 7, Heinhuis: "Die Nummer ist an unsere Fans vergeben") und Tickets unter dem Motto "Alle nach Halle" online abgegeben werden.

Die Eintrittskarten und VIP-Tickets für die Finalspiele, die gemeinsam vom Deutschen Volleyball-Verband und der Volleyball Bundesliga ausgetragen werden, sind über die telefonische Hotline 01806-999 0000 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) erhältlich. Das Ticketmaster-Call-Center ist von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 22:00 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen von 09:00 bis 20:00 Uhr erreichbar. Online sind die Eintritts- und VIP-Karten über www.ticketmaster.de und www.gerryweber-world.de verfügbar. Darüber hinaus gibt es Tickets bei den jeweiligen Teams, die beim Pokalfinale auf dem Spielfeld stehen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner