sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VfB will dritten Sieg im dritten Duell gegen Bühl

Bundesligen: VfB will dritten Sieg im dritten Duell gegen Bühl

13.01.2015 • Bundesligen • Autor: Gesa Katz 956 Ansichten

Am Mittwoch (14. Januar, 20 Uhr) empfängt der VfB Friedrichshafen den TV Ingersoll Bühl in der heimischen ZF Arena. Nach Siegen über die Bühler in der Hinrunde und im Halbfinale des DVV-Pokals wollen die Häfler auch bei dieser Begegnung überzeugen, allerdings "müssen wir Ruhe bewahren und dürfen nur Schritt für Schritt denken", sagt Moculescu über die Situation. "Wir dürfen keinen Sieg für selbstverständlich nehmen"

VfB will dritten Sieg im dritten Duell gegen Bühl - Foto: Günter Kram

Foto: Günter Kram

Friedrichshafen (gek). Es hat sich einiges getan beim TV Ingersoll Bühl - und das zeigt sich deutlich anhand der aktuellen Situation. Während das Management vor Saisonbeginn noch von einer direkten Qualifikation seiner Mannschaft für die Play-Offs träumte, ist ebendiese Mannschaft auf dem besten Weg dorthin. Aktuell stehen die Spieler um Bühls Trainer Ruben Wolochin auf dem vierten Platz der Tabelle und beweisen Woche für Woche ihre Ambitionen. Nur drei Niederlagen mussten sie während der Hinrunde hinnehmen und auch im internationalen Vergleich schafften sie es im CEV-Cup bis ins Achtelfinale, in dem allerdings die Franzosen von Spacer´s Toulouse VB eine Nummer zu groß war.

Im DVV-Pokal scheiterten die Bühler zwischen den Festtagen am VfB Friedrichshafen, der zum vierzehnten Mal in seiner Vereinsgeschichte im Finale um die "Kuhglocke" steht. Am Mittwoch (14. Januar, 20 Uhr) geht es allerdings erst einmal in der Bundesliga weiter. Dann empfangen die Häfler den gescheiterten Halbfinalisten. "Der Pokal hat seine eigenen Gesetze", sagt VfB-Trainer Stelian Moculescu. "Bühl wird sich nicht lange an der Niederlage aufhängen, sondern sich nun um die Meisterschaft kümmern, denn sie gehören zu den Mitfavoriten in der Meisterschaft."

Diese wurde in den letzten drei Jahren zwischen dem VfB Friedrichshafen und den Berlin Recycling Volleys ausgetragen. Doch betrachtet man die derzeitige Tabellensituation, so wird deutlich, dass sowohl Bühl als auch die SWD powervolleys Düren nahe an die Spitze heran rücken. Einen Ausrutscher wollen und dürfen sich die Häfler nicht leisten, allerdings spricht die derzeitige Leistungskurve in der Bundesliga mit zehn Siegen in Folge auch nicht für ein derartiges Ereignis. "Wir müssen Ruhe bewahren und dürfen nur Schritt für Schritt denken", weiß Moculescu über die Gefahren, die eine Tabellenführung mit sich bringen. "Wir dürfen keinen Sieg für selbstverständlich nehmen, sondern müssen uns jeden Erfolg hart erarbeiten."
Bühl hat eine gute Startsechs, die Moculescu "von Beginn an unter Druck setzen" möchte. Dabei kommt es wie so oft auf die Aufschläge und deren Gelingen an. Damit können die Häfler einen schnellen Spielaufbau des Gegner verhindern und dann ihrerseits erfolgreich in Block und Angriff agieren. "Das wird keine einfache Aufgabe", weiß Moculescu. "Aber sie ist machbar, also machen wir das Beste daraus."

Die nächsten Termine:
Bundesliga - 18.01.2015, 15.00 Uhr: Berlin Recycling Volleys - VfB Friedrichshafen
Champions League - 21.01.2015, 20.25 Uhr: Posojilnica Aich/Dob - VfB Friedrichshafen
Champions League - 27.01.2015, 20.00 Uhr: VfB Friedrichshafen - Zenit Kazan

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner