sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ende der Serie gegen den Rekordmeister aus Schwerin?

Bundesligen: Ende der Serie gegen den Rekordmeister aus Schwerin?

06.01.2015 • Bundesligen • Autor: Tim Berks 1352 Ansichten

Am Mittwoch, den 07.01.2015, gleicht das Duell der VolleyStars Thüringen gegen den Schweriner SC dem Vergleich David gegen Goliath. Dennoch wollen die Thüringer Volleyballerinnen den Frauen aus dem Norden mit Entschlossenheit und Spielwitz entgegentreten und wieder Punkte einfahren.

Ende der Serie gegen den Rekordmeister aus Schwerin? - Foto: Stephan Roßteuscher

Mit den Fans im Rücken wollen die VolleyStars wieder Grund zum Jubeln haben (Foto: Stephan Roßteuscher)

Ab 19:30 Uhr ist zu bestaunen, ob die Leipold-Schützlinge, auch ohne die verletzte Anika Brinkmann, dem Topteam Sorgen bereiten können. Die Leistung im Hinspiel macht Mut, das dies in der Wolfgrube gelingt.

Der mit deutschen Nationalspielerinnen gespickte Schweriner SC, der unter anderem die angriffsstarken Saskia Hippe und Jennifer Geerties unter Vertrag hat, startete siegreich ins neue Jahr (3:0 Heimsieg über Köpenick), hinkt aber insgesamt seinen Erwartungen hinterher. Das frühe Aus im Pokalwettbewerb und ein dritter Platz in der Volleyball Bundesliga, abgeschlagen hinter dem Dresdner SC, sorgen bei den erfolgsverwöhnten Norddeutschen nicht für Jubelstürme. Auch bekannt Gesichter reisen mit nach Suhl, denn neben Libera Stefanie Golla, die zwei Jahre in der Wolfsgrube spielte, ist den Volleyballfans vor allem Trainer Felix Koslowski mit seinen Emotionen in guter Erinnerung geblieben. Beiden wird sicherlich ein warmer Empfang bereitet, solange der Ball noch nicht im Spiel ist.

Aus Sicht der VolleyStars Thüringen soll vor allem der aktuelle Negativtrend wieder gekippt werden. Zuletzt vier Niederlagen in Serie sorgten für ein Abrutschen auf Rang 11. Genug Zeit, den Bock wieder umzustoßen, gibt es noch. Ein möglicher Anfang soll gegen Schwerin gemacht werden. Mit lautstarker Unterstützung der Fans in der "Wolfsgrube" hoffen die Thüringerinnen auf ein Erfolgserlebnis. Vielleicht kommt ja da der Rekordmeister gerade recht...
In der 10-minütigen Satzpause sollen die Fans wieder ihr Können beim Aufschlagspiel unter Beweis stellen, wobei es diesmal Preise des Sportcenter Suhl zu gewinnen gibt. Ebenso lockt das AOK-Tippspiel zum mitmachen.

Für alle, die nicht in der Halle sein können, schafft der Livestream Abhilfe: Unter http://sportdeutschland.tv/vbl/live-volleystars-thueringen-vs-schweriner-sc gibt es Live-Bilder aus der Wolfsgrube zu bestaunen.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner