volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SG Rodheim entführt Punkt beim amtierenden Meister aus Rüsselsheim

Regionalligen: SG Rodheim entführt Punkt beim amtierenden Meister aus Rüsselsheim

18.09.2017 • Regionalligen • Autor: Marcel Kopperschmidt 322 Ansichten

Die Volleyballsaison der Männer-Regionalliga startete mit Spitzenspiel. Der Drittliga-Rückzieher SG Rodheim unterliegt zu später Stunde, dem ungeschlagenen Meister. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit lautete der Endstand 17:25, 25:19, 25:19, 25:27 und 15:7

Unzufriedenheit war nach Abpfiff in den Gesichtern der Rodheimer jedoch nicht zu finden. Die Wetterauer präsentierten sich trotz mangelnder Vorbereitung, mit lediglich sechs Spielern und daher ohne Libero, überraschend spielstark. Von Beginn an dominierten die Gäste den ersten Satz durch starkes Aufschlagspiel und ein gutes Block-/ Abwehrverhalten. Ungefährdet erspielte sich Rodheim die Satzführung.

Rüsselsheim konterte in Durchgang zwei jedoch, spielte nun variabler auf und fand seine Lücken im Block der SGR, welche immer öfter fehlerhaft im Angriff agierte und somit wichtige Punktbälle verschenkte. Rüsselsheim glich mit 25:19 zum 1:1 Zwischenstand aus.

Nach dem Wechsel festigte die TG weiter Annahme und Spielaufbau. Rodheim agierte zwar auf Augenhöhe, konnte die 2:1 Führung der Hausherren aber nicht verhindern.
In der Pause war man sich trotzdem einig, mit etwas mehr Biss und Elan tatsächlich Punkte entführen zu können. Rodheim bezog selbstbewusst Aufstellung. Kampfstark erspielten sich die Gäste Punkt für Punkt. Häufig scheiterten die TG-Angreifer am jetzt starken Rodheimer Block. Den Zuschauern boten sich spektakuläre Ballwechsel, an deren Ende nun meist die Wetterauer jubelten.
Der SG gelang der knappe Satzausgleich zum 2:2 und somit der erste Punktgewinn in der neuen Saison.

Vielleicht etwas zu zufrieden mit dem bereits Erreichten ging es in den Tiebreak. Die TG Rüsselsheim agierte nun abgeklärter. Rodheim wirkte etwas müde und konnte ohne Wechseloptionen nur wenig daran ändern, dass sich Rüsselsheim letzten Endes verdient den 3:2 Sieg erspielte. Gegen 23 Uhr, das Spiel hatte mit einer Stunde Verzögerung begonnen, verwandelte die TG den ersten Matchball zum 15:7.

„ Theoretisch wäre hier heute ein Sieg möglich gewesen,“ so Trainer Detlef Zschiesche nach dem Spiel. „Bedenkt man aber, dass wir auf Grund der langen Beachsaison nicht ein einziges Training vor dem Saisonauftakt absolviert haben, können wir mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein.“

Auch der frisch gebackene Deutsche Ü35 Beachvolleyball-Meister, Tim Wacker, zeigte sich mit dem Ergebnis durchaus zufrieden. „Wir freuen uns heute über diesen Punkt. Einige unserer Spieler sind noch nicht wirklich fit. Wir haben aus dieser Situation das Beste herausgeholt und heute richtig Spaß gehabt. Ein Punkt beim Top-Favorit ist in Ordnung. Doch im Rückspiel werden wir uns damit nicht zufrieden geben,“ blickt der Ex-Rüsselsheimer nach dem Spiel optimistisch in die Zukunft.

Beiden Teams konnte man nach dem Spiel eine gute Leistung attestieren. Sicherlich ist vom Gesamt-Niveau noch etwas Luft nach oben, doch fragte sich der neutrale Beobachter zu Recht, weshalb dieses Spiel nicht in der Dritten Liga angepfiffen wurde. Denn auch Rüsselsheim verzichtete, wie Rodheim, auf den sportlich gerechtfertigten Startplatz in Deutschlands höchster Amateur-Spielklasse.

SG Rodheim: Flott, Sachs, Schuld, Stodtmeister, Wacker, Zander. Trainer: Detlef Zschiesche.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner