volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
FCJ Köln will im gegen Ostbevern im letzten Heimspiel nochmal aufdrehen

Regionalligen: FCJ Köln will im gegen Ostbevern im letzten Heimspiel nochmal aufdrehen

04.03.2016 • Regionalligen • Autor: Ulla Barnick 665 Ansichten

Eigentlich kann beim letzten Heimspiel der Regionalligasaison für den FCJ Köln am Sonntag um 15:00 Uhr in der Halle 22 der Sporthochschule gegen den BSV Ostbevern nichts mehr anbrennen. Ostbevern logiert auf einem bequemen vierten Platz, wobei der dritte Tabellenrang mit einem Erfolg gegen Köln ein durchaus realistisches Ziel und der zweite Rang mit viel Schützenhilfe ebenfalls noch in theoretischer Reichweite ist.

Im Prinzip ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis für den Oberligaaufsteiger mit den starken Außenangreiferinnen und sehr druckvollen Aufschlägen, der als einziges Team der Liga den Tabellenführer Essen sowohl in Hin- als auch Rückspiel als Verlierer vom Platz schickte. Zuletzt mussten die Ostbevernerinnen allerdings mit klaren Niederlagen sowohl gegen das Spitzenteam aus Aasee als auch gegen die Geldenerinnen Federn lassen und haben damit eine noch bessere Platzierung und sogar die Tuchfühlung mit der Tabellenspitze vergeben. Die Domstädterinnen hingegen haben erfreuliche Erinnerung an das letzte Aufeinandertreffen mit Ostbevern. Nicht nur konnte mit einem 3:2-Erfolg dem damaligen Tabellenzweiten zu Hause eine empfindliche Niederlage beigebracht werden. Dieser Erfolg bildete auch den Startpunkt einer Siegesserie von fünf Spielen und einer Kehrtwende, die den FCJ von einem Abstiegs- bzw. Relegationsplatz bis hin zum oberen Mittelfeld führte. Mit sechs Punkten Luft nach unten und 4 Punkten auf den vierten Platz und damit auf einem sicheren Mittelfeldplatz jenseits von Gut und Böse könnte man meinen, dass sich der FCJ bequem zurücklehnen könnte. Mit einem klaren Sieg gegen Ostbevern und etwas Glück am letzten Spieltag ist der vierte Tabellenplatz aber noch möglich und diese Aussicht auf eine versöhnliche Platzierung nach einem verkorksten Saisonstart wird die Domstädterinnen nochmals zu Höchstleistung motivieren.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner