volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Emotionales Saisonfinale

volleyballer.de

2. Bundesligen: Emotionales Saisonfinale

26.04.2024 • 2. Bundesligen Autor: Thorben Burda für machpuls.de, TuS Mondorf 1910/1920 e.V. 130 Ansichten

Der TuS Mondorf ist kurz davor Geschichte in der 2. Volleyballbundesliga zu schreiben. Diesen Samstag um 19 Uhr beginnt das letzte Spiel der laufenden Saison auf dem Hardtberg in Bonn und es geht um Alles oder Nichts.

Emotionales Saisonfinale - Foto:  Linnea Schneider

Mannschaft und Fans - Am Samstag ein letztes Mal in dieser Konstellation auf dem Hardtberg in Bonn (Foto: Linnea Schneider)

Sollten die Spieler von TuS Trainer Anastasios Vlasakidis das Spiel gegen die Gäste aus Kiel gewinnen, werden sie dafür mit der dritten Meisterschaft in Folge belohnt. Geschichtsträchtig! Bislang gelang es nur dem CV Mitteldeutschland, die Titelserie über drei Saisons hinweg aufrecht zu halten. Der TuS Mondorf hat es nun in der eigenen Hand, diesen Rekord einzustellen. Sollte das Spiel verloren werden, ist der TuS auf Schützenhilfe aus Lindow-Gransee angewiesen. Dort gastiert am letzten Spieltag der SV Warnemünde, welcher nach wie vor mit zwei Punkten weniger hinter dem Titelverteidiger aus Niederkassel lauert und den TuS mit einem Sieg gegen Lindow noch überholen könnte.

Eine Niederlage auf Mondorfer Seite gegen den Kieler TV ist aber keinesfalls eingeplant. Bereits zweimal spielte man in dieser Saison gegen die Gäste aus dem hohen Norden - im Pokal, sowie in der Liga, jeweils in Kiel. Beide Spiele gingen relativ ungefährdet an die Männer aus Mondorf. Auf die leichte Schulter nehmen werden Trainer und Spieler das anstehende Saisonfinale dennoch nicht: "Kiel wird bis zum Ende kämpfen. Das ist eine Mannschaft die praktisch nie aufgibt und gerade nach dem Sieg gegen Münster am letzten Spieltag wieder alles geben wird. Ich denke es wird ein gewohnt schweres Spiel. Aber ich glaube auch zu hundert Prozent an unsere Mannschaft. Wir packen das gemeinsam mit vereinten Kräften, keine Zweifel", lässt Diagonalangreifer Nils Becker wissen. Es wird sein vorerst letztes Spiel im Trikot des TuS Mondorf sein, denn zur kommenden Saison wechselt er in die erste Liga nach Düren: "Ich glaube ich bin so jemand, der das erst noch realisieren muss. Vor zehn Jahren habe ich das erste Mal das Trikot des TuS getragen und dann soll auf einmal alles vorbei sein? Es wird glaube ich mega emotional und so richtig fassen kann ich das Ganze noch nicht." Auch der langjährige Zuspieler und Kapitän des Teams Max Funk wird am Samstag zum letzten Mal in der Hardtberghalle als Mondorfer auflaufen. Ihn zieht es berufstechnisch nach tollen Jahren in Deutschland zurück in seine Heimat nach Luxemburg: "Es wird sehr emotional für mich. Ich hatte letztes Wochenende in Essen beim letzten Auswärtsspiel schon einen kleinen Vorgeschmack auf den Abschied. Eine Träne ist da schon geflossen. Aber wie genau es am Samstag sein wird, kann ich nicht sagen. Ich verlasse ja nicht nur meinen Verein hier in Deutschland, dem ich so viel zu verdanken habe, sondern auch viele sehr gute Freunde."

Trainer Vlasakidis freut sich sehr auf das emotionale Saisonfinale am Samstag und ist sich sicher, dass seine Mannschaft den Rekord bei guter Leistung knacken wird: "Es wird sehr wichtig sein, unsere Konzentration auf hohem Niveau zu halten und mit unserer gewohnten Qualität zu spielen. So ein Heimevent mit vielen Emotionen kann uns dann zum Sieg führen, wenn wir konzentriert bleiben. Darüber hinaus wird es für mich sehr emotional, da viele Spieler aufhören werden, die für lange Zeit in der Mannschaft gespielt haben. Wir hatten viele schöne Momente zusammen und ich habe mit ihnen gemeinsam die Mannschaft weiterentwickelt. Ich bin dankbar und stolz, dass ich mit ihnen so viel erleben durfte", kündigt der Headcoach neben Becker und Funk weitere Abgänge an, die am kommenden Samstag um 19 Uhr ein letztes Mal auf dem Hardtberg für den TuS Mondorf auflaufen werden.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner