volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ein letztes Mal

volleyballer.de

2. Bundesligen: Ein letztes Mal

26.04.2024 • 2. Bundesligen Autor: Hermann Hummler, TSV Mimmenhausen 1899 e.V. 149 Ansichten

TSV Mimmenhausen - TuS Kriftel (Samstag, 19 Uhr, BZ-Arena). - Zum letzten Mal geht der TSV Mimmenhausen in dieser Saison ans Netz. Zum Finale der nicht immer einfachen Punkterunde hat der Staffelleiter der Mannschaft von Christian Pampel einen interessanten Gegner "ausgesucht".

Ein letztes Mal - Foto:  Aimar Zabaleta

Der TSV 23/24 (Foto: Aimar Zabaleta)

Der TuS Kriftel führt das Mittelfeld der Liga an, zu dem auch der TSV auf Rang sieben zählt. Kriftel einholen geht nicht mehr. Den Zug hat Mimmenhausen vergangenes Doppelspiel-Wochenende verpasst, nachdem bei den YoungStars Friedrichshafen und in Ludwigsburg statt der sechs erhofften nur drei Punkte auf das Konto flossen. Vom Samstag-Spiel um die sprichwörtliche Goldene Ananas erhofft sich der Mimmenhausener Trainer dennoch etwas.

Sollte sich Christian Pampel darüber geärgert haben, dass Kriftel uneinholbar ist, ist davon nichts mehr zu spüren. Im Gegenteil: Der Trainer des Tabellensiebten klingt genauso angriffslustig wie in all den Partien zuvor, in denen es noch um etwas gegangen war. Von jeglichem Druck befreit: "Wir wollen natürlich einen gelungenen Saisonabschluss", lässt der Trainer keinen Zweifel am Willen seiner Jungs aufkommen, im letzten Spiel der Saison noch einmal alles zu geben. "Die Spieler freuen sich auf das Duell", sagt er, und fügt trocken an: "Nach dem Schlusspfiff gibt es Freibier, und das schmeckt gleich noch mal besser, wenn du erfolgreich warst."

Also wird schon deshalb das Duell ernst genommen. Gegen einen TuS Kriftel, der, so glaubt Pampel, seinen Teil zum tollen Abschluss beitragen kann. "Das wäre zu wünschen", sieht er alle Voraussetzungen dafür gegeben. Die "sehr gute Mannschaft" des Trainerduos Tim Schön und Dariusz Haratym komme mit "guten Außen- sowie zwei starken Diagonalangreifern" - und die Mittelblocker seien "sehr solide". Der TSV Mimmenhausen steht also vor einer reizvollen Aufgabe und dem zwölften Sieg im 24. Pflichtspiel? Möglich, aber der wird kein Selbstläufer, weiß Pampel: "Und wenn es nicht zum Sieg reicht, soll es auf jeden Fall ein spannendes Spiel werden", denn die Mimmenhausener wollen ihrem treuen Anhang einen tollen Abschluss bieten. Und vor allem für zwei der blau-gelben Volleyballer wird das - egal wie das Match endet - ein unvergesslicher Moment.

Federico Cipollone und Jonas Hoffmann beenden am Samstag ihre langen und erfolgreiche Karrieren. Zuspieler Cipollone feiert am 4. Mai seinen 30. Geburtstag, Außenangreifer Hoffmann ist ein Jahr älter - da darf schon daran gedacht werden, die Volleyballschuhe an den Nagel zu hängen. Natürlich wollen Verein, Team, Fans und Anhänger ihnen einen gebührenden Abschied bereiten. Den wird auch Lars Hammer bekommen, der den Verein nach einem Jahr wieder verlassen wird.

Johann Reusch kehrt auf die Spielfläche zurück

Aber es wird nicht nur wehmütige Augenblicke geben. Viel verraten will Pampel nicht, aber mit einer Nachricht rückt er dann noch heraus, die allen beim TSV Mimmenhausen große Freude bereiten wird: Johann Reusch, durch eine Schulterverletzung die gesamte Saison über schachmatt gesetzter Libero, wird am Samstag gegen Kriftel aufs Feld zurückkehren. Es ist angerichtet für einen großartiges Volleyballfest.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner