volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Pack und Maleki bilden Trainerduo des USC

volleyballer.de

Bundesligen: Pack und Maleki bilden Trainerduo des USC

23.04.2024 • Bundesligen Autor: USC Münster e.V. 145 Ansichten

Das neue Trainerteam des USC Münster ist gefunden. Matthias Pack und Kiyarash Maleki verlängern ihre Verträge bei den Unabhängigen und bilden ab sofort gemeinsam das Duo an der Münsteraner Seitenlinie. Pack übernimmt die Verantwortung als Cheftrainer.

Pack und Maleki bilden Trainerduo des USC - Foto:  USC Münster

Freuen sich auf die nächste gemeinsame Saison: Pack (l.) und Maleki bilden das Trainerteam des USC. (Lizenz: kostenfreies Nutzungsrecht für redaktionelle Zwecke mit Urheberangabe) (Foto: USC Münster)

Maleki bleibt Co-Trainer und Scout, übernimmt aber weitere Aufgabengebiete im Trainings- und Spielbetrieb.

Für Matthias Pack ist die Position des Cheftrainers in der deutschen Bundesliga der nächste Schritt in der Karriere. Er sagt: "Das Gesamtkonzept hat mich hier überzeugt. In meiner Prioritätenliste stand die Rückkehr in die Rolle des Cheftrainers weit oben. Ich wollte außerdem ein Team haben, was in der ersten Liga mitspielt. Es ist sehr cool, dass das in Münster sehr gut passt. Hier kenne ich die Strukturen und die Menschen."

Matthias Pack kam vor zwei Jahren vom österreichischen Bundesligisten UVC Graz nach Münster. Seither profitierten die USC-Spielerinnen von der weitreichenden Erfahrung des nun 38-jährigen Österreichers. Als Aktiver bestritt Pack 14 Saisons in der Bundesliga seines Heimatlandes, war Kapitän der Nationalmannschaft und holte zweimal den nationalen Pokal. Später wurde er Coach an der Volleyballakademie in Graz, der österreichischen Beach-Nationalmannschaft und des Bundesligisten UVC Graz. Dieses Wissen gibt er in Münster weiter: "Oberstes Ziel bleibt die individuelle Verbesserung jeder Spielerin. Das wird sich auch später in den Ergebnissen widerspiegeln", erklärt er.

Maleki verlängert ebenfalls

Zur Seite steht Pack auch in Zukunft Kiyarash Maleki. Der 31 Jahre alte Iraner geht ebenfalls in seine dritte Saison am Berg Fidel. "Ich freue mich auf mein nächstes Jahr in Münster. Diese Saison werden wir ein talentiertes und hochmotiviertes Team haben. Auch darauf freue ich mich", sagt er. In Doppelfunktion als Co-Trainer und Scout war Maleki schon in den vergangenen beiden Jahren für den USC im Einsatz. Auf die positiven Erfahrungen blickt er gerne zurück: "Bisher haben wir sehr gute Arbeit geleistet. Ich hoffe, dass wir diesen Wachstumstrend auch weiter fortsetzen können", so Maleki.

Die beiden Verlängerungen sind Grund zur Freude bei Ralph Bergmann, dem Sportlichen Leiter des USC Münster: "Beide waren unsere ersten Ansprechpartner für die neue Saison. Sie haben hier super Arbeit gemacht. Sie sind sehr gute Persönlichkeiten und sind mit viel Herzblut bei der Sache. Vor allem kennen sie den Verein. Uns war Kontinuität auf dieser Position wichtig", verrät er. Zunächst laufen beiden Verträge über ein Jahr. Eine vorzeitige Verlängerung wird aber nicht ausgeschlossen: "Für beide bedeutet es einen Rollenwechsel mit neuer Aufgabenverteilung. Es wird interessant sein, wie beide in ihre Rollen finden. Wenn alles funktioniert, dann wird sich das fix zeigen und dann können wir schon während der Saison über die weitere Zukunft sprechen", so Bergmann.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner