volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
GRIZZLYS kommen eindrucksvoll zurück

volleyballer.de

Bundesligen: GRIZZLYS kommen eindrucksvoll zurück

04.04.2024 • Bundesligen Autor: Vanessa Persson, TSV von 1911 Giesen e.V. 129 Ansichten

Die Helios GRIZZLYS Giesen sicherten sich v or 2589 Zuschauern in der Hildesheimer Volksbank-Arena am Mittwochabend den zweiten Sieg im dritten Spiel der Halbfinal-Playoffserie gegen den VfB Friedrichshafen.

GRIZZLYS kommen eindrucksvoll zurück - Foto:  Elisabeth Kloth

Die GRIZZLYS: Zurückgekämpft! (Foto: Elisabeth Kloth)

Die GRIZZLYS kamen damit beeindruckend zurück, nachdem sie nur vier Tage zuvor auswärts in Friedrichshafen eine deutliche Niederlage einsteckenmussten. Das Team von GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar Stein geht nun in das nächste Spiel, am kommenden Samstag, mit der historischen Chance mit einem Sieg in das Finale, um die Deutsche Meisterschaft einziehen zu können.

Das Spiel am Mittwochabend startete als ausgeglichenes Duell, bis Friedrichshafen Mitte des ersten Durchgangs, dann den Druck erhöhte. Die Gäste führten zwischenzeitlich mit 10:15. Doch anders als noch im Spiel Nummer zwei der Halbfinal-Serie kämpften sich die GRIZZLYS schnell in die Partie zurück und glichen zum Stand von 19:19 aus.   Mit einem massiven Block von Außenangreifer Jori Mantha nach einem umkämpften Ballwechsel, gingen die Gastgeber in Führung. Die Führung wechselte zum 23:24 erneut und die Friedrichshafener erspielten sich sogar einen Satzball, den sie jedoch nicht nutzen konnten. Die GRIZZLYS agierten zu diesem Zeitpunkt der Partie konzentriert und effektiv und nutzen ihrerseits den ersten Satzball zum 27:25. Die GRIZZLYS starten mit einer deutlichen Führung in den Durchgang Nummer 2. Schnell stand es 10:3 für das Team von Itamar Stein. Diesen Vorsprung konnten die Giesener über den gesamten Satz hinweg halten. Die Gäste vom Bodensee fanden kaum ein Mittel mehr gegen die spielerisch überzeugenden GRIZZLYS und so endete der zweite Satz verdient mit 25:18. Auch nach der 2:0-Satzführung blieben die Gastgeber zunächst dominant. Nach dem 7:4 erspielte sich der VfB jedoch den Ausgleich zum 7:7. Gerade im Aufschlag waren beide Teams mittlerweile gut im Spiel. Durch die Arena rollte die Laola-Welle und die lautstarke Unterstützung der nahezu ausverkauften Ränge pushten die GRIZZLYS weiter voran. Nach einer 18:14-Führung folgte erneut der Ausgleich und anschließend die 19:22-Führung der Gäste. Bis zum 22:22 wurde die Stimmung noch euphorischer - niemanden hielt es noch auf den Sitzen. Ein starker Aufschlag von Diagonalangreifer Michiel Ahyi und ein darauffolgender krachender Angriff von Jori Mantha führte zum Matchball (24:23). Den zweiten Matchball der Partie nutzen die GRIZZLYS schlussendlich und sicherten sich damit vor einer beeindruckenden Kulisse den wichtigen zweiten Sieg in der Best-of-Five Serie.

Zum MVP der Partie wurde, der nach seinen Rückenproblemen in den Kader zurück gekehrte, Jori Mantha gewählt.

Weiter geht es für die GRIZZLYS am Samstag den 06.04. (19:00 Uhr) auswärts in das vierte Spiel Halbfinal-Serie gegen den Traditionsklub vom Bodensee. Einem echten Matchballspiel für die GRIZZLYS, die mit einem Sieg in Friedrichshafen den Finaleinzug perfekt machen könnten,

Zusätzliche Informationen und aktuelle Berichte zu den GRIZZLYS gibt es wie immer auf unserer Webseite (www.homeofgrizzlys.de) oder auf unseren Social-Media-Kanälen @heliosgrizzlys.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner