volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Nichts zu Holen im Spitzenspiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Nichts zu Holen im Spitzenspiel

25.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: TSV Unterhaching 1910 e.V. 111 Ansichten

Im ersten Satz fanden die Hasen nicht richtig ins Spiel. Die klar agierenden Roten Raben ließen ihnen kaum Raum zur Entfaltung und sicherten sich den ersten Satz souverän mit 25:13.

Im zweiten Satz gelang es Unterhaching, besser ins Spiel zu finden, und sie gingen sogar führend in die erste technische Auszeit (8:6). Doch mit guten Aufschlägen schüttelten die Raben die Hasen ab und gewannen den zweiten Satz mit 25:16.

Im dritten Satz konnte Unterhaching vermehrt Druck auf die Raben ausüben und sich freispielen. Mit konsequenten Spielzügen gelang es den Hasen, den dritten Durchgang mit 20:25 für sich zu entscheiden.

In einem hart umkämpften vierten Satz setzten sich die Raben nach einer ausgeglichenen Anfangsphase immer weiter ab. Die Hasen kämpften sich zwar noch einmal heran, doch der Abstand zum Satzgewinn war zu groß. Das Spiel endete schließlich mit 3:1 zugunsten der Raben.

Für die Hasen war dies ein herber Rückschlag, da sie den Roten Raben im Rennen um die Meisterschaft ein Schnippchen schlagen wollten. Dennoch ist die Saison noch nicht vorbei, und sie haben weiterhin die Chance, die Meisterschaft zu holen, wenn sie die verbleibenden vier Spiele gewinnen und Vilsbiburg auf den letzten Metern strauchelt. 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner