volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Eltmann zu Gast bei den Barockvolleys

volleyballer.de

2. Bundesligen: Eltmann zu Gast bei den Barockvolleys

21.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: Maximilian Kolbe, VC 2010 Eltmann e.V. 198 Ansichten

Nur eine Woche nach dem souveränen Heimsieg gegen Delitzsch, geht es für die Volleyballer des VC Eltmann zum Tabellenvorletzten aus Ludwigsburg.

Eltmann zu Gast bei den Barockvolleys - Foto:  Pressefoto Evans

Johannes Engel würde am Wochenende lieber ausschlafen (Foto: Pressefoto Evans)

Besonders die frühe Ansetzung der Partie und die damit verbundene Abfahrts- und Aufstehzeiten sorgen bei den Verantwortlichen und Spielern für lange Gesichter. "Natürlich gehen wir als Favorit in die Partie und wollen die frühe Ansetzung des Spiels nicht als Ausrede nutzen. Wenn ich mir hier aber den ein oder anderen Spieler anschaue, weiß ich, dass er am Samstagmorgen lieber noch ein wenig liegen bleiben würde, anstatt sich in aller Herrgottsfrüh in den Bus Richtung Ludwigsburg zu setzen. Es ist jetzt wie es ist und ausschlafen können sich die Jungs dann immer noch am Sonntag.", so Leistungsträger Jannis Hopt, der bereits unter der Woche ankündigt an seiner Schlafhygiene zu arbeiten und die Bettgehzeiten entsprechend anzupassen.

Dass es der VC Eltmann auch zu ungewohnter Tageszeit kann, hat das Team von Trainer Kranz in der Saison schon mehrmals unter Beweis gestellt und bei der Konkurrenz aus Friedrichshafen und Dresden insgesamt neun Punkte sammeln können. Nur beim Auswärtsspiel gegen den TSV Mimmenhausen konnte man nicht die gewohnte Leistung zeigen und musste sich am Ende unglücklich mit 1:3 geschlagen geben. Alles in allem will Coach Kranz nichts an der Herangehensweise ändern und im Training weiterhin Vollgas geben. Auch eine Verschiebung des Freitagstraining auf eine frühere Uhrzeit hält der Würzburger für Nonsens. "Ob wir jetzt um 20:00 Uhr oder 18:00 Uhr trainieren macht am Ende keinen Unterschied. Für uns ist es wichtiger, den Rhythmus der letzten Wochen beizubehalten und weiter konzentriert und konsequent an unseren Stärken zu arbeiten. Wenn wir unser bestes Volleyball zeigen und den Ludwigsburgern unser Spiel aufzwingen, ist es erstmal egal, um welche Uhrzeit das Spiel stattfindet.", so der Trainer des Aufsteigers.
Mit den Barockvolleys erwartet den Spitzenreiter aus Eltmann ein Team, dass in den letzten Wochen immer wieder mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen konnte und unter anderem den Meisterschaftsfavoriten aus Rottenburg überraschend schlagen konnten. Leider fehlt dem Liganeuling jedoch oft die Konstanz, sodass die teilweise starken Leistungen nur zu selten abgerufen werden können und man unglücklicherweise auf dem vorletzten Tabellenplatz rangiert. "Wir haben im Hinspiel gesehen, wie gut die Jungs spielen können, wenn sie an ihre Leistungsgrenze gehen. Außerdem haben sie sich im Vergleich zum Hinspiel noch personell verstärkt und wir sind uns zudem bewusst, dass sie vor eigenen Fans komplett frei aufspielen können und nichts zu verlieren haben.", warnt Kapitän Johannes Engel unter der Woche.

Im vorletzten Auswärtsspiel der Saison hofft der VC Eltmann natürlich auch auf die zahlreiche Unterstützung seiner Fans, die das Spiel wie immer ab 15:00 Uhr im Livestream im sogenannten Internet verfolgen können. "Auch wenn ich es nicht beweisen kann, bin ich davon überzeugt, dass uns die Unterstützung vor den digitalen Endgeräten guttut, und wir werden alles dafür tun, unsere Zuschauern auch in den letzten beiden Auswärtsspielen nicht zu enttäuschen und alles in die Waagschale zu   werfen.", hofft Erfolgscoach Kranz auf die mentale Unterstützung der eigenen Fans.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner