volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
PSV feiert Premierensieg gegen Kiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: PSV feiert Premierensieg gegen Kiel

19.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: Matthias Schütt, PSV Neustrelitz 180 Ansichten

Die Negativserie ist beendet - nach dann mehr als dreieinhalb Jahren. Durch den 3:2 (25:21, 22:25, 25:22, 22:25, 15:0)-Heimsieg der Volleyballer des PSV Neustrelitz gegen den Kieler TV haben die Residenzstädter erstmalig seit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga zur Saison 2020/21 die Kieler in einem Ligaspiel bezwungen.

PSV feiert Premierensieg gegen Kiel - Foto:  Jonathan Scott

Die PSV-Volleyballer freuten sich über den Sieg gegen den Kieler TV (Foto: Jonathan Scott)

Zuvor verlor das Team aus der Mecklenburgischen Seenplatte alle sechs Duelle gegen die Kieler. "Der Bann ist endlich gebrochen", sagte PSV-Libero Jacob Genzmer.

Dabei standen die Vorzeichen nicht unbedingt günstig für den Tabellenfünften, der lediglich mit neun Akteuren antrat. Denn neben Außenangreifer Jesco Genzmer fehlten auch Mittelblocker Paul Sprung sowie Diagonalangreifer Johannes Mönnich im ersten Match nach einer dreiwöchigen Punktspielpause. "Die Mannschaft hat trotz der Ausfälle unglaublich füreinander gekämpft. Am Ende haben Nuancen entschieden und wir haben die wichtigen Punkte gemacht", resümierte PSV-Sportchef Patrick Scholz.

PSV nutzt den ersten Matchball

Satz eins gestaltete sich in der Sporthalle der Bundespolizei vor rund 140 Zuschauern ausgeglichen, ehe sich die Hausherren beim Stand von 10:10 einen Vorsprung erspielten und durch ein 25:21 mit 1:0 in Führung gingen. In Abschnitt zwei führten die Neustrelitzer zwischenzeitlich gar mit sieben Punkten, gaben den Vorsprung aber noch aus der Hand und verloren 22:25. Auch in Durchgang drei erarbeitete sich das PSV-Team eine komfortable Führung, gab sie aber nicht mehr aus der Hand und holte Satz drei mit 25:22.

In Abschnitt vier waren dann wieder die Kieler am Drücker, glichen durch ein 25:22 zum 2:2 aus. Somit musste die Entscheidung im Tiebreak fallen - wie schon in den zwei Saisonspielen im Vorfeld. In Satz fünf führten die Neustrelitzer permanent, hielten den Druck über die Aufschläge hoch und nutzten den ersten Matchball nach 116 Spielminuten zum 15:9. "Dieser Sieg war super wichtig", sagte Jacob Genzmer.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner