volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Gelungene Revanche

volleyballer.de

2. Bundesligen: Gelungene Revanche

17.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 100 Ansichten

Die knapp 300 Zuschauer in der nahezu ausverkauften Ernestiner SH erlebten eine abwechslungsreiche und hochklassige 2. Bundesligabegegnung, in der sich die Blue Volleys diesmal belohnten und nach drei Saison übergreifenden Niederlagen gegen die TuS in Folge wieder siegten.

Gelungene Revanche - Foto:  Christian Heilwagen

Blue Volleys Gotha (Foto: Christian Heilwagen)

Das Spiel begann, wie schon das Hinspiel am vergangenen Sonnabend vermuten ließ, ausgeglichen. Beide Teams versuchten mit viel Aufschlagdruck eine gewisse Spielkontrolle zu erlangen. Bei den Blue Volleys hatte Trainer Jonas Kronseder vermutlich auch die Devise ausgegeben, viel über die schnelle Mitte zu agieren, wo man sich mit Tomasz Gorski und Harrison McBean Vorteile versprach.. Die Kriftler, bei denen erneut der etatmäßige Diagonalangreifer Marius Büchi auf Außen/Annahme begann, versuchten ihrerseits immer wieder ihn und den starken Diagonalangreifer Pascal Eichler in Szene zu setzen.

Erst in der Schlussphase des Satzes konnten sich die Gothaer mit 20:16 etwas absetzen.

Doch die Hessen mit ihrer bekannt guten Feldverteidigung nutzten ein, zwei halbherzige Angriffe der Blue Volleys sofort zu eigenen guten Angriffen und glichen in der Folge zum 22:22 aus. Doch dann hatten die Hausherren diese kurze Zittereinlage überwunden, wehrten ihrerseits Kriftler Angriffe ab und holten sich den 1.Abschnitt mit 25:23.

Im 2.Satz erwischten die Gäste den besseren Start, führten kurz nach dem Anpfiff schnell mit 4:0. Doch anders als Im Hinspiel, wo man nach zwei gewonnenen Sätzen dann nach einem frühen Rückstand im 3.Satz einbrach, fingen sich die Blue Volleys diesmal schnell . Eine tolle Abwehraktion von Libero Max Stückrad leitete zunächst einen erfolgreichen Angriff von Kapitän Robert Werner ein, dann waren Erik Niederlücke im Angriff und Christoph Aßmann mit einem Block gegen Eichler erfolgreich. Danach verlief auch dieser Abschnitt völlig ausgeglichen. Bei den Gastgebern kam jetzt und auch im weiteren Spielverlauf Len Spankowski häufig auf den Hinterfeldpositionen zur Stärkung von Annahme und Abwehr zum Einsatz. In der Crunchtime wurde es dann nochmal richtig spannend. Zunächst schlug Ro.Werner ein Ass zum 23:23. Dann war es wieder Eichler, der Lücken im Gothaer Block zu zwei entscheidenden Angriffspunkten und damit letztlich zum 25:23 Satzgewinn nutzte.

Nach dem Satzausgleich waren es dann die Gothaer, die besser in den 3.Satz kamen. Eine Aufschlagserie von Ro.Werner sorgte für eine schnelle 5:0 Führung. Diese Führung gaben die Blue Volleys in der Folge nicht mehr ab. Aus einer guten Annahme heraus zog Zuspieler Hannes Krochmann die Spielfäden und die Gothaer Angreifer nutzten ihre Chancen jetzt konsequent. Relativ deutlich mit 25:17 ging Satz 3. wieder an die Gastgeber.

Der 4.Satz entwickelte sich dann zum abschließenden Höhepunkt der Begegnung. Beide Mannschaften boten immer wieder spielerische "Schmankerl" und sorgten für gute Stimmung in der Halle. Eine kleine Schrecksekunde auf Seiten der Blue Volleys gab es als sich Krochmann nach einem etwas verunglückten Blockversuch die schmerzende Hand hielt. Zum Glück aber dann weiterspielen konnte. Beide Teams gingen jetzt fast immer all in, was zu vielen spektakulären Aktionen führte. Unterstützt vom eigenen Anhang auf den Rängen gelang es den Blue Volleys sich zum Ende hin auf 23:20 abzusetzen. Doch Kriftel gab sich noch nicht geschlagen, verteidigte wieder Gothaer Angriffsversuche gut weg und verkürzte auf 22:23. Danach hatten die Hausherren fünf Matchbälle, die Kriftel viermal abwehrte. Ein schöner Linienschlag von Niederlücke und Leger in die hintere Feldecke von McBean sorgten dann aber für den umjubelten 3:1 Heimsieg der Blue Volleys.

Im Anschluss übergab Gothas OB Knut Kreuch die Medaillen als beste Spieler (MVP) an die beiden Liberos ihrer Mannschaften, Kriftels Florian Ruhm und Gothas Max Stückrad.

Mit diesem 3-Punkte-Sieg festigten die Blue Volleys ihren 2.Tabellenplatz vor den kommenden schweren Auswärtsaufgaben. Am kommenden Wochenende spielt man am Sonnabend zunächst bei den Volley YoungStars Friedrichshafen und am Tag darauf beim Dritten und unmittelbaren Verfolger TV Bühl.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner