volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Den erwarteten Pflichtsieg eingefahren

volleyballer.de

Bundesligen: Den erwarteten Pflichtsieg eingefahren

11.03.2024 • Bundesligen Autor: Oliver Schwandt, VC Bitterfeld-Wolfen e.V. 230 Ansichten

Der VC Bitterfeld-Wolfen konnte sein letztes Spiel vor fremdem Publikum erfolgreich gestalten und sicherte sich einen überzeugenden Sieg gegen den TSV Haching München.

Den erwarteten Pflichtsieg eingefahren - Foto:  Günter Panhans

MVP Benedikt Gerken (Foto: Günter Panhans)

Vor 150 Zuschauern in der Geotherme Arena gewannen die Gäste deutlich mit 3:0-Sätzen (25:21, 25:23, 25:18).

VC-Coach Lukas Thielemann nahm vor dem ersten Ballwechsel einige taktische Anpassungen in der Startaufstellung vor, um Akteuren aus der zweiten Reihe die Möglichkeit zu geben, sich zu präsentieren. Infolgedessen wurden der zweite Zuspieler Peer Lindemann sowie Benedikt Gerken und Alexander Decker von Beginn an auf das Feld geschickt. "Diese Jungs haben sich ihren Einsatz absolut verdient, weil sie in jeder Trainingseinheit Vollgas geben", betonte er stolz und unterstrich damit den Einsatz und die Hingabe seiner Akteure. Die Entscheidung zahlte sich aus, denn Gerken wurde als wertvollster Spieler des Spiels ausgezeichnet, was seine entscheidende Rolle im Team verdeutlichte.

Doch während die Begeisterung über den Sieg noch in der Luft lag, richtete sich der Blick des Teams bereits auf die bevorstehenden Playoffs gegen die Helios Grizzlys Giesen, dem Zweiten der Vorrunde. Thielemann ist sich bewusst, dass dies eine gewaltige Herausforderung für sein Team werden wird. "Unsere Chancen gegen Giesen sind schon sehr klein, da müssen wir nicht um den heißen Brei herumreden", gesteht er ein und verleiht damit seinem Respekt vor dem starken Gegner Ausdruck.

Dennoch ist sich Thielemann und seinem Team bewusst, dass sie alles geben müssen, um den Favoriten zu ärgern. "Wir werden gegen die Grizzlys einen ganz speziellen Plan ausarbeiten, um voll auf Sieg zu spielen", verspricht er entschlossen und feuert damit den Ehrgeiz seiner Spieler weiter an. Die kommenden Matches versprechen eine atemberaubende und nervenaufreibende Auseinandersetzung, die das Potenzial hat, die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen und die Hallen zum Beben zu bringen.

Die erste Begegnung ist für den kommenden Sonnabend, den 16. März, in der Friedersdorfer Bernsteinhalle angesetzt. Danach würde das Team am Freitag, den 22. März, in der Hildesheimer Volksbank Arena antreten. Sollte es zu einem Entscheidungsspiel kommen, findet dieses am Sonnabend, den 23. März, ebenfalls bei den Grizzlys statt.

Thielemann und sein Team sind sich jetzt schon bewusst, dass sie vor einer gewaltigen Herausforderung stehen, sind jedoch entschlossen, ihre Minimalchance zu nutzen und alles zu geben. Mit dem nötigen Kampfgeist und einer präzisen Strategie sind die BiWo's bereit, für eine Überraschung zu sorgen und die Giesener etwas zu ärgern.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner