volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Bei ehrgeizigem Gegner zu Gast

volleyballer.de

2. Bundesligen: Bei ehrgeizigem Gegner zu Gast

08.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: Roland Regahl, Rote Raben Vilsbiburg 233 Ansichten

Die Roten Raben II stehen am Sonntag um 16 Uhr beim VC Wiesbaden II vor einer großen Herausforderung. Denn die Gastgeberinnen gelten als spielstarke Mannschaft, die sich in der Tabelle weiter nach vorne orientieren möchte.

Bei ehrgeizigem Gegner zu Gast - Foto:  Roland Regahl

Katelyn Meyer spielt seit Wochen in Hochform. (Foto: Roland Regahl)

Derzeit belegen die Hessinnen mit 32 Punkten auf der Habenseite den fünften Rang und könnten bei einem positiven Verlauf ihres Doppelspieltages ein paar Plätze nach oben klettern. Seit kurzem werden die Gastgeberinnen von Tigin Yaglioglu, dem ehemaligen Coach des Erstligisten VC Neuwied, trainiert. Seit der Hinspielniederlage in der Ballsporthalle im ersten Match nach der Weihnachtspause haben sie aus den letzten sechs Begegnungen vierzehn von achtzehn möglichen Zählern geholt. Die einzige Niederlage mussten die Einheimischen in der letzten Partie zuhause gegen den TSV Unterhaching hinnehmen. Yaglioglu zeigte sich beim 2:3 vor allem vom unnötigen Verlust des Tiebreaks enttäuscht, hat aber ehrgeizige Pläne: "Wir wollen am Wochenende sechs Punkte holen."

Die Vilsbiburgerinnen treffen in der Sporthalle "Am 2. Ring" also auf einen ambitionierten Gegner, der sie voll fordern wird. Wiesbaden versteht sich wie die Raben als Ausbildungsmannschaft, die ebenfalls einige junge Spielerinnen im Kader hat. Zuspielerin Pauline Schultz versteht es vorzüglich, vor allem ihre Mittelblockerinnen Jennifer Böhler und Olga Muchina sowie die Außenangreiferinnen Anne Jansen, Beele Wieczorek oder Hannah Hartmann einzusetzen. In Annahme und Abwehr bürgt Libera Lilly Bietau für Qualität.

Bei den Raben läuft es derzeit optimal. Die letzten sieben Partien konnten gewonnen werden, so dass sie unangefochten an der Tabellenspitze stehen. Die Niederbayerinnen möchten diese Serie auch am Sonntag fortsetzen und trotz der schweren Aufgabe Punkte mit an die Vils nehmen. Beim 3:0-Erfolg im Januar in der Ballsporthalle hatten sie Wiesbaden souverän im Griff und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung, die sie auch auswärts abrufen möchten. Wie üblich wollen sie mit ihrem Service viel Druck erzeugen und basierend auf einer stabilen Annahme/Abwehr die Bälle sicher nach vorne bringen, wo Irene Ramos und Katharina Weinzierl die Angreiferinnen schnell bedienen sollen. Kapitänin Jeannette Huskic und Katelyn Meyer bieten seit Wochen glänzende Leistungen. Auch die Mittelblockerinnen Laura Bergmann und Jana Gärtner können dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Die Niederbayerinnen fahren optimistisch in die hessische Landeshauptstadt und haben sich während der zweiwöchigen Spielpause gezielt auf die Partie vorbereitet. Alberto Chaparro wird persönlich das Coaching übernehmen. Wie üblich kann man die Begegnung bei sport1extra.de als Livestream verfolgen.

Alex Häußler sieht der Partie mit Spannung entgegen: "Nach dem spielfreien Wochenende wird es spannend sein, wie wir in Wiesbaden auftreten werden und ob wir unseren Rhythmus wieder aufnehmen können. In der Vorbereitung haben wir weniger auf den Gegner geschaut als auf unsere eigenen Baustellen, an denen wir gearbeitet haben. Wenn wir mit dem vollständigen Kader antreten können, sollten wir etwas Zählbares mitnehmen können."

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner