volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SVE Cottbus: Punktgewinn gegen Emlichheim

volleyballer.de

2. Bundesligen: SVE Cottbus: Punktgewinn gegen Emlichheim

28.02.2024 • 2. Bundesligen Autor: Benjamin Andriske, SV Energie Cottbus 171 Ansichten

Am vergangenen Samstag lieferten sich der SV Energie Cottbus und der SCU Emlichheim ein packendes Duell in der 2. Bundesliga Nord der Frauen, das die Zuschauer im Hallenkomplex an der Poznaner Straße bis zur letzten Minute in Atem hielt.

SVE Cottbus: Punktgewinn gegen Emlichheim - Foto:  Ralf Osthoff

Juliane Stapel wurde MVP gegen Emlichheim (Foto: Ralf Osthoff)

Trotz einer starken Anfangsphase und der zwischenzeitlichen Kontrolle über das Spiel musste sich Cottbus nach fünf Sätzen (25:19, 21:25, 25:18, 20:25, 6:15) und 115 Minuten Spielzeit geschlagen geben. Die Begegnung endete mit einem 2:3, vor den Augen von 150 Zuschauern.

Spielverlauf: Ein Wechselbad der Gefühle

Der SV Energie Cottbus startete gut in die Partie und sicherte sich den ersten Satz mit einer überzeugenden Leistung. "Wir hatten das Spiel voll unter Kontrolle", erklärte Trainer Philipp Eisenträger. Doch ab dem zweiten Satz schlichen sich leichte Fehler ein, besonders in den Grundlagen des Spiels, was Emlichheim zurück ins Spiel brachte. Trotz einer erneuten Dominanz im dritten Satz, die einen klaren Sieg in Aussicht stellte, ließen nachlassende Konzentration und taktische Fehlentscheidungen Emlichheim im vierten Satz wieder aufkommen. Vor allem die Mitte der Gegner wurde nicht effektiv genug gestoppt.

Tiebreak: Der entscheidende Moment

Im entscheidenden fünften Satz schien die Energie bei Cottbus zu schwinden. "Im Tiebreak war dann die Luft raus", gestand Eisenträger. Trotz der Niederlage konnte Cottbus einen wichtigen Punkt für die Tabelle sichern und zeigte, dass sie auch mit Teams aus der oberen Tabellenhälfte mithalten können. "Trotzdem wieder einen Punkt geholt und gut gegen einen Gegner aus der oberen Hälfte mitgehalten", resümierte Eisenträger und zog ein insgesamt positives Fazit aus dem Spiel.

Ausblick: Fokus auf das nächste Spiel

Die Mannschaft blickt nun optimistisch auf das nächste Heimspiel am 2. März um 16 Uhr gegen Schwerin II, gegen die Cottbus im Hinspiel einen 3:2-Sieg erringen konnte. "Jetzt heißt es, diese Leistung in der heimischen Halle wieder abzurufen und mal drei Punkte einzusammeln", so Eisenträger motiviert.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner