volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ungewöhnliches Ende des Sonntagsspiels

volleyballer.de

2. Bundesligen: Ungewöhnliches Ende des Sonntagsspiels

26.02.2024 • 2. Bundesligen Autor: Kappmeyer Dirk, SV Blau-Weiß Dingden 1920 e.V. 146 Ansichten

Das Spiel der Dingdener Zweitliga-Volleyballerinnen am Sonntag gegen den VCO Berlin nimmt ein ungewöhnliches Ende.

Ungewöhnliches Ende des Sonntagsspiels - Foto:  Dirk Kappmeyer

Carolin Niehues (9) und Louisa Baumeister (6) müssen nur im ersten Satz blocken. (Foto: Dirk Kappmeyer)

Die Partie in der Dingdener Sporthalle wird beim Stand von 12:12 im ersten Satz abgebrochen.
Die Berlinerinnen waren mit nur acht Spielerinnen, davon zwei Liberas, aufgelaufen. In der Mitte des ersten Durchgangs verletzt sich die Berliner Zuspielerin und macht so eine Fortsetzung der Partie mit nur fünf "normalen" Feldspielern und zwei Liberas unmöglich. Offiziell wir die Partie 3:0 (25:12/0/0) für Dingden gewertet. Mit 38 Punkten bleiben die Blau-Weißen Tabellenfünfter, die Hauptstädterinnen mit drei Zählern am Tabellenende.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner