volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Blue Volleys vor dem Schlussdrittel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Blue Volleys vor dem Schlussdrittel

22.02.2024 • 2. Bundesligen Autor: Wolfgang Mengs, VC Gotha e.V. 191 Ansichten

Zwei Drittel der Saison 2023/24 in der 2. Bundesliga Süd sind gespielt und die Gothaer Volleyballer stehen nach 14 Siegen aus 16 Spielen auf dem 2.Tabellenplatz.

Blue Volleys vor dem Schlussdrittel - Foto:  Christian Heilwagen

Blue Volleys Gotha (Foto: Christian Heilwagen)

Nun geht es für das Team von Trainer Jonas Kronseder darum, diese hervorragende Ausgangssituation zu verteidigen, um auch am Saisonende auf dem angestrebten Podestplatz zu stehen.

Doch das Restprogramm der Blue Volleys hat es in sich. Nur noch zwei Heimspielen gegen Spitzenreiter VC Eltmann und zuvor gegen die sich im Formhoch befindliche TuS Kriftel stehen sechs Auswärtsbegegnungen gegenüber.
 
Los geht es mit der vermeintlich leichteren Aufgabe bei den Barock Volleys. Doch auch da ist Vorsicht geboten. Der Aufsteiger hat zwar erst drei Saisonsiege auf dem Habenkonto und bei 13 Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt. Doch gerade zu Hause sind die Barockstädter durchaus zu Überraschungen fähig und werden gerade angesichts der Tabellensituation in den Restspielen nochmal alles raus hauen wollen. Beste Beispiele sind der 3:2 Heimerfolg gegen das Spitzenteam aus Rottenburg und auch das knappe 2:3 gegen den SV Schwaig.

Hinzu kommt, dass man sich im Saisonverlauf mit dem Erstliga erfahrenen Außen/Annahme Spieler Felix Baumann verstärkt hat, so dass der bisher gefährlichste Angreifer Raphael Luca Noz, zuletzt meist als Hauptangreifer auf der Diagonale eingesetzt werden konnte. Ludwigsburg hat damit an Angriffspower gewonnen.

Im Hinspiel siegten die Gothaer gegen den kommenden Gegner relativ ungefährdet mit 3:0. Doch diesmal müssen die Thüringer auf den noch verletzten Diagonalangreifer Erik Niederlücke verzichten.

"Er braucht noch etwas Zeit. Wir hoffen, dass er im März wieder dabei sein kann", sagte Kronseder zu dieser Personalie.

Dafür sind aber die zuletzt erkrankten Tomasz Gorski und Dominik Duchá? wieder einsatzbereit.

"Der ungewohnt frühe Spielbeginn ist sicherlich ein Nachteil für uns, auch angesichts der langen Anfahrt. Viel wird davon abhängen, wie wir in der uns noch unbekannten Halle ins Spiel kommen. Wir wissen um die Schwere der Aufgabe, dennoch wollen wir natürlich Punkte von dort mitnehmen", äußerte Kronseder außerdem im Vorgespräch.

Wie immer wird auch dieses Spiel im Livestream auf www.sportdeutschland.tv übertragen. Einen entsprechenden Link gibt es auch auf der Homepage der Blue Volleys.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner