volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zurück in der Realität

volleyballer.de

Bundesligen: Zurück in der Realität

18.02.2024 • Bundesligen Autor: ASV Dachau e.V. 150 Ansichten

Schneller als erhofft sind die ASV Volleys wieder in der Realität der 1. Volleyball-Bundesliga der Männer angekommen. Am 20. Spieltag gab es zu Hause gegen den Tabellenletzten Energiequelle Netzhoppers Königs Wusterhausen eine 2:3 (25:13, 18:25, 17:25, 26:24, 15:17)-Niederlage.

Zurück in der Realität - Foto:  Birgit Herzum

Mussten sich gegen die Netzhoppers mit einem Punkt zufrieden geben: Moritz Gärtner und Fabian Suck. (Foto: Birgit Herzum)

Damit sind die zuvor schon nur noch theoretischen Chancen auf die Playoffs auf nahezu Null gesunken.

Denn mit dem Punktgewinn sind die Dachauer zwar auf zwei Punkte an die derzeit achtplatzierten Baden Volleys SSC Karlsruhe herangekommen. Doch ob in den beiden letzten Spielen der Hauptrunde bei den WWK Volleys Herrsching sowie gegen den VfB Friedrichshafen die notwendigen Punkte erreichbar sind, scheint doch unwahrscheinlich. Zudem kann Karlsruhe mit Spielen in Bitterfeld-Wolfen und zu Hause gegen Königs Wusterhausen letzte Zweifel selbst beseitigen.

"Deswegen können wir in den letzten Wochen der Hauptrunde den Fokus auf unseren größten Hebel leben", blickt Trainer Patrick Steuerwald voraus: "Die Energie, mit der wir unser Spiel spielen." Der Coach wiederholt seine Einschätzung inzwischen schon fast mantraartig, sah sich aber im Spiel gegen die Netzhoppers wieder bestätigt: "Im ersten Satz kommen wir mit richtig viel Energie und Aggressivität ins Spiel, die wir dann aber komplett verlieren. Erst im Laufe des vierten Satzes finden wir dann wieder zurück und dementsprechend sehen auch die Satzergebnisse aus." Den kompletten Bericht gibt es wie immer auf asv-volleys.de.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner