volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Überzeugender Sieg in Suhl

volleyballer.de

Bundesligen: Überzeugender Sieg in Suhl

11.02.2024 • Bundesligen Autor: Robert Raff, MTV Stuttgart 1843 e.V. 116 Ansichten

Allianz MTV Stuttgart hat zu Beginn der Zwischenrunde ein Statement gesetzt und die knifflige Aufgabe in Suhl souverän gemeistert. Vor einer lautstarken Kulisse hatte Stuttgart nur im zweiten Satz wirklich Mühe, ansonsten bestach das Bitter-Team durch eine sehr seriöse Mannschaftsleistung, Jolien Knollema und Maria Segura waren die Punktbesten ihres Teams (11/15).

Überzeugender Sieg in Suhl - Foto:  Frank Voß

Der Stuttgarter Block steht auch in Suhl. (Foto: Frank Voß)

In Thüringen musste Allianz MTV Stuttgart kurzfristig auf Krystal Rivers verzichten, die US-Amerikanerin musste angeschlagen passen. Für sie rückte Alexis Hart in die Startaufstellung, die ansonsten der aus der CL-Partie gegen Potsdam glich. Jolien Knollema brachte ihre Farben direkt auf die Anzeigetafel, ihr Ass eröffnete die Partie in der Wolfsgrube. Allgemein waren die Gäste in der Anfangsphase sehr gut im Spiel, ein Block von Kapitänin Maria Segura bedeutete das zwischenzeitliche 6:2. Suhl tat sich gegen druckvoll agierende Stuttgarterinnen extrem schwer, folgerichtig war dann die Auszeit der Wölfe nach einem weiteren Knollema-Ass (13:8). In der Folge blieb Allianz MTV trotz besseren Suhlerinnen souverän, Maria Segura hielt den Abstand stabil, dann blockte Jolien Knollema zweimal in kurzer Zeit. Ein Eigenfehler der Suhlerinnen bescherte den Gästen aus Baden-Württemberg schließlich die 1:0-Satzführung.

Mutete der erste Durchgang noch relativ deutlich an, sahen die Fans in Suhl im zweiten Abschnitt ein anderes Bild. Die Gastgeberinnen gestalteten die Partie offener, gingen früh in Führung. Zwar hatte Stuttgart die passende Antwort parat, Britt Bongaerts brachte ihr Team mit einem Block wieder auf 7:5 in Führung, doch Suhl drehte auf und so musste Konstantin Bitter beim 11:13 aus Stuttgarter Sicht die Auszeit nehmen. Vorerst half das aber nicht wirklich, Suhl kam getragen vom Publikum zur 12:16-Führung. Dann aber zeigte Allianz MTV die Moral, die das Team schon die ganze Saison über auszeichnet. Sukzessive kämpften sich die Gäste heran, zwei Blocks der eingewechselten Ivana Vanjak halfen dabei natürlich. Beim gastgebenden VfB schlichen sich jetzt auch Fehler ein, ein solcher bedeutete beim 20:19 dann die erneute Stuttgarter Führung. Monique Strubbe setzte ein weiteres Statement, blockte einen Suhler Angriff zum 22:21, Alexis Hart besorgte mit einem starken Schlag longline dann den Satzball. Und Suhl tat Stuttgart den Gefallen, ein Eigenfehler stellte auf 2:0 pro Allianz MTV.

Zu Beginn des dritten Abschnitts wehrte sich der Gastgeber nochmal, doch das erstickten konsequente Stuttgarterinnen vor allem durch die spätere MVP Eline Timmerman im Keim. Eine starke Aufschlagsserie von Maria Segura, die die Spanierin mit drei Assen krönte, tat ihr Übriges. Der Wille der Suhlerinnen war jetzt gebrochen, Stuttgart blieb weiter auf dem Gaspedal und konnte schlussendlich einen verdienten Auswärtssieg feiern.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner