volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Auswärtsfahrt mit vielen Fragezeichen

volleyballer.de

Bundesligen: Auswärtsfahrt mit vielen Fragezeichen

01.02.2024 • Bundesligen Autor: ASV Dachau e.V. 244 Ansichten

Eine äußerst hohe Hürde wartet am Samstag ab 18.30 Uhr auf die ASV Volleys am 17. Spieltag der 1. Volleyball-Bundesliga der Männer. Beim Tabellenzweiten SVG Lüneburg ist das Team um Kapitän Simon Gallas in der klaren Außenseiterrolle und würde im Vorfeld wohl schon einen Satzgewinn als Erfolg verbuchen. Zumal die Personallage im Kader sehr angespannt ist.

Auswärtsfahrt mit vielen Fragezeichen - Foto:  Bruno Haelke

Wissen noch nicht, wen sie aufs Feld schicken: Patrick Steuerwald und Co-Trainer Martin Carinelli. (Foto: Bruno Haelke)

Und so hat auch Trainer Patrick Steuerwald diesmal ein ganz besonderes, persönliches Ziel: "Ich möchte das Spiel in Ruhe coachen, ganz entspannt bleiben." Denn um Nerven zu lassen ist die Vorbereitung auf das Match schon zu unruhig gelaufen. Steuerwald hatte in einigen Trainingseinheiten nur eine Handvoll Spieler zur Verfügung: "Viele sind derzeit krank, einige sind angeschlagen, da war kaum ein vernünftiges Mannschaftstraining möglich." Daher konnte er im Vorfeld auch noch nicht sagen, wer überhaupt in den Zug gen Norden einsteigen wird und am Ende spielen kann. "Das wird sich bei vielen erst kurzfristig entscheiden, aber dass wir in voller Stärke und Kraft antreten, ist eigentlich nahezu ausgeschlossen", schätzt Steuerwald die Personalsituation ein.

Und dennoch nimmt der Trainer alle Spieler in die Pflicht, die mit an Bord sein werden: "Es ist ein Spiel der höchsten deutschen Liga, gegen eins der im Moment besten Teams Deutschlands. Da gibst du als Sportler von ganz allein alles und deswegen werden wir auch mit allem dagegenhalten, was wir haben." Zumal auch die Rahmenbedingungen in Lüneburg besondere sind: Seit der Neubau der LKH Arena fertiggestellt ist, haben die LüneHünen regelmäßig 2.000 und mehr Zuschauer in der Halle, die für eine begeisternde Stimmung sorgen. "Berlin, Lüneburg und Freiburg sind die Top-Hallen, in denen du derzeit in Deutschland spielen willst", so auch Steuerwald. "In Berlin und Freiburg waren wir schon, also wollen wir auch die dritte Top-Halle genießen." Die komplette Vorschau gibt es auf asv-volleys.de.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner